News & Rumors: 8. August 2012,

Sandisk Extreme SSD im Fokus

SanDisk Extreme SSD
SanDisk Extreme SSD

SanDisk ist ein Name, den eigentlich jeder, der mal eine Digitalkamera in der Hand hatte, fast schon zwangsläufig gehört haben muss. Die Firma ist praktisch der Platzhirsch auf dem Markt, wenn es um bisherige Formen von Flash-Speichertechnologie geht. Waren es bisher vornehmlich etwa SD-Speicherkarten für Kameras und Handys sowie USB-Sticks, die man mit dem Namen assoziierte, so setzt SanDisk jetzt in der SanDisk Extreme SSD seine Erfahrung auch für die neuen Turbo-Festplatten ein.

Werbung

Die SanDisk Extreme-Serie soll als Flaggschiff des Herstellers auf dem Markt positioniert werden, dementsprechend sollen auch die Eckdaten bezüglich Leistung und Stabilität herausragend sein. In der Tat steht der Name SanDisk ja bereits für riesiges Flash-Know-how, wir sind also gespannt, was der Speicherprofi uns da verspricht.

Natürlich wirbt man bei diesem Modell mit den üblichen Vorteilen von SSDs – hohe Geschwindigkeit, Unempfindlichkeit gegenüber Stößen, Langlebigkeit, Zuverlässigkeit, lautloser Betrieb und so weiter und so fort. Die Sandisk Extreme ist als High-End-Produkt am Markt positioniert und wendet sich in erster Linie an Gamer und Performance-Freaks. Allerdings stellt diese Flash-Festplatte auch für diejenigen eine sehr interessante Alternative dar, die ihren PC „einfach nur“ effektiv aufrüsten möchten. Der Flash-Spezialist erreicht mit diesem Gerät also ein recht breites Publikum. Da sich in dieser Hinsicht die Festplatte nicht besonders von anderen Modellen der gleichen Spezies unterscheidet, gucken wir uns doch einfach mal die Eckdaten hinsichtlich der Leistung und Ausstattung an.

Derzeit wird diese SSD-Serie in drei verschiedenen Größen angeboten. So beschert uns SanDisk je ein Modell mit 120GB, 240GB und 480GB Kapazität. Es werden also die allgemein üblichen und meistgekauften Kapazitätsklassen bedient, wenngleich der Absatz der 480GB-Variante vermutlich dank des naturgemäß entsprechend eher hoch ausfallenden Preises dann doch weniger Abnehmer finden dürfte.

SSD Performance

Durch die unterschiedlichen Kapazitäten kommen auch unterschiedliche Geschwindigkeiten der Flash-Speicher zustande, wenngleich die Differenzen nicht in allen Bereichen besonders groß ausfallen. So gibt SanDisk für die 120GB-Version eine maximal sequentielle Leserate von 550 Megabyte pro Sekunde an, für die 480GB-Variante hingegen „nur“ 540 MB/s. In unseren Augen ein eher zu vernachlässigender Unterschied, beide Werte bewegen sich auf Spitzenniveau. Beim sogenannten „4K random write“-Test fällt der Unterschied schon größer aus: Die 120GB-Version kommt dabei auf eindrucksvolle 83.000 IOPS, die 480GB-Ausführung nur auf 46.000 IOPS. Diese insgesamt doch recht hohen Werte erreicht diese Festplatte mit einem SandForce SF-2281-Controller sowie einer S-ATA III-Schnittstelle.

Das sind alles sehr erfreuliche Kennzahlen, jedoch zeigt die Realität immer ein anderes Bild als die Laborwerte. Mit effektiven Datentransferraten zwischen 215 MB/s und 350 MB/s braucht sich die SanDisk Extreme aber insgesamt absolut nicht zu verstecken. Bei den Tests hinsichtlich maximaler sequentieller Lese- und Schreibrate waren wir negativ überrascht – selbst mit CrystalDiskMark, einem Tool, welches normalerweise recht zuverlässig die Spitzenwerte ermittelt, ermittelten wir eine Schreibrate von nur gut 150 MB/s – allerdings ist dies zu unserer großen Überraschung in etwa der gleiche Wert, der beim „multithreaded random 4K“-Write-Test zustande kam. Vermutlich sorgt dies für die relativ guten Werte im Feldtest, ein DVD-ISO ließ sich in durchschnittlich 20 Sekunden komplett auf die Platte schreiben.

Erhältliche Größen

  • 120GB SSD (SDSSDX-120G-G25)
  • 240GB SSD (SDSSDX-240G-G25)
  • 480GB SSD (SDSSDX-480G-G25)

Erhältlicher Formfaktor

  • 2,5 Zoll

Offizielle Leistungsangabe

480 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 540 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 460 MB/s
• Random 4K LESEN: 44 K IOPS
• Random 4K SCHREIBEN: 46 K IOPS
240 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 550 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 520 MB/s
• Random 4K LESEN: 39 K IOPS
• Random 4K SCHREIBEN: 83 K IOPS
120 GB SATA 6Gb/s
• Sequentielles LESEN: bis 550 MB/s
• Sequentielles SCHREIBEN: bis 510 MB/s
• Random 4K LESEN: 23 K IOPS
• Random 4K SCHREIBEN: 83 K IOPS

Fazit

Alles in allem ist mit der SanDisk Extreme SSD dem Flash-Profi ein solider Start in das Getümmel des SSD-Marktes gelungen, auch preislich liegt das Gerät zwischen knapp 100€ für die 120GB-Version und 375€ für die 480GB-Version in einem sehr angenehmen Bereich. Wir sind gespannt, welche Produkte in dieser Richtung noch von SanDisk präsentiert werden.

Weitersagen

App(s) und Produkte zum Artikel

Zuletzt kommentiert



Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>