MACNOTES

Veröffentlicht am  9.08.12, 14:17 Uhr von  

Apple könnte bis Jahresende mit iOS-Geräten die größte Spieleplattform werden

Game CenterNintendo und Sony müssen jetzt tapfer sein: Geht man nach der Anzahl an Game-Center- oder OpenFeint-Accounts, könnten iOS-Geräte bis zum Ende des Jahres die größte Gaming-Plattform überhaupt darstellen. Dann nämlich rechnen Analysten damit, dass die Marke von 200 Millionen Accounts geknackt wird – so viele Spieler hatte bislang noch keine Plattform.

Laut Apple sind bereits 130 Millionen Accounts im Game Center für iOS registriert. Das reicht bereits knapp an die legendäre PlayStation 2 und den Nintendo DS (alle Varianten) heran. Game Center wurde für iOS 4 angekündigt, aber erst mit einem Update nachgereicht; entsprechend sind diese Zahlen noch relativ niedrig gegriffen. OpenFeint, ein Social-Gaming-Dienst, der bereits vor der Vorstellung des Game Centers in iOS-Spielen zu finden war, hat bereits 180 Millionen registrierte Accounts.

Analysten von Asymco gehen davon aus, dass Apple bis Jahresende 200 Millionen GC-Accounts auf seiner Haben-Seite verbuchen könnte. Damit wäre iOS die größte Spieleplattform, die jemals existiert hat. Die Marktforscher nehmen dabei nur die Zahlen der Online-Dienste zur Hilfe, denn nicht alle der über 400 Millionen verkauften iOS-Geräte werden zum Spielen verwendet.

Immerhin zeigt die Statistik aber, dass fast jeder zweite iOS-User mit seinem mobilen Apple-Gerät hin und wieder auch mal ein Spielchen spielt.

[via Cult of Mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  LokalDespot sagte am 9. August 2012:

    Unfug. Die größte Spieleplattform war und ist der PC mit weit über 400 Mio. Geräten weltweit.

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 9. August 2012:

    Na, bin mir nicht sicher wie viele PC-User wirklich spielen, sind ja eher Hardcore-Zocker, aber die iOS Geräte eignen sich hervorragend für ein kleines Spielchen zwischendurch! Das bringt kein PC und auch keine Spielekonsole!

    Antworten 
  •  Fu Man Shu sagte am 10. August 2012:

    Wie immer wird alles über Apple schöngeredet. Zum einen wird man bei iOS genötigt sich im Game Center anzumelden (so bekomme ich die Quote auch schnell zusammen) und wie LokasDespot schon sagte sind pc’s den Telefonen zum einiges voraus. Und wir wollen ja auch nicht anfangen, einen PC, eine Konsole, sei es Nintendo, PS oder Xbox mit dem iPhone zu vergleichen.

    Antworten 
    •  at sagte am 14. August 2012:

      Joa, Fu Man Shu, das solltest du auch nicht tun, weil du dann Kopfschmerzen bekommst. Aktuelle Smartphones kratzen schon am Lesitungsniveau von PS3 und Xbox 360. Das aktuelle iPad, das iPhone 4S ein Samsung Galaxy SIII sind alle leistungsfähiger als die PS Vita und die ist zumindest so leistungsfähig, dass sie als Cross-Plattform-Gerät für die PS3 eingesetzt werden kann.

      Den PC kann man als Gaming-Plattform nicht vergleichen, weil du unterschlägst, dass nicht jeder PC-Käufer ein Gamer ist. Etliche PCs werden für die EDV und Netzwerke gekauft. Zudem ist deine absolute Zahl ja sicherlich nicht zu messen, da manche PCs ja auch zum alten Eisen gehören und durch neue ersetzt werden. Obwohl dann X 2 gekauft hat, nutzt er nur einen. Die Zahl der Steam-Nutzer, die Zahl der Origin-Gamer, der Game Center User, die Zahl der PSN- und Xbox-Live User sind aussagekräftig, weil in diesem Kontext Gamer gezählt werden, nicht bloße Käufer. 120 Millionen Game Center Accounts nagen entsprechend am Thron des NDS. Nur das war vielen schon vorher klar, weil diese Entwicklung sich abgezeichnet hat. Dass du Core-Gamern nicht zutraust mit Smartphones zu spielen ist halt dein eigenes Problemchen.

      Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de