News & Rumors: 10. August 2012,

TextMate 2 wird freie Software

TextMate 2Allan Odgaard, der Autor des bekannten Mac-Editors TextMate, hat im Weblog seiner Software angekündigt, den Quellcode der in Entwicklung befindlichen zweiten Generation unter eine freie Lizenz zu stellen. Der Quellcode ist bei GitHub zu finden und unter GPL v3 lizenziert, wobei sich das in Zukunft noch einmal ändern könnte.

Überraschung: Das Duke Nukem Forever unter den Texteditoren, TextMate 2, ist nun freie Software. Bei GitHub ist der gesamte Quellcode zu finden, Interessenten können ihn herunterladen, kompillieren und das Programm letztlich verwenden. Als Lizenz wird momentan die GPL v3 verwendet.

Im Weblog erklärt Odgaard, wie es zu dem Schritt kam. Demnach wollte er immer, dass Endanwender mit ihrer Umgebung herumspielen können, weshalb er sich das Bundles-Konzept ausdachte. Dieses Konzept sei aber limitiert und da die Anzahl der Anwender noch immer wachse, hielt er es für das Beste, den Editor unter eine freie Lizenz zu stellen. Die GPL v3 kam dabei zum Einsatz, um zu verhindern, dass aus der nun freien Software wieder eine proprietäre wird und weil er als Programmierer schon immer ein Fan von freier Software war. Nun, da Apple nach und nach alles einschränke, sei es an der Zeit, dem entgegenzuwirken.

Er sieht außerdem, dass Teile des Quellcodes auch für andere Programme nützlich sein könnten, weshalb er sich offen lässt, die Lizenz später zu einer weniger restriktiven zu ändern.



TextMate 2 wird freie Software
3,85 (76,92%) 13 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

iPhone 6s: Akku-Tausch mit Seriennummer überprüfen... Apple hat ein neues Webformular in die Welt gesetzt, mit dem Kunden anhand der Seriennummer des iPhone 6s überprüfen können, ob ihr Gerät Teil der kos...
Apple Maps: Apple setzt bald Drohnen ein Apple möchte gegenüber Google Maps weiter aufholen und wird bald zur Verbesserung des eigenen Kartendiensts Apple Maps auf die speziellen Fähigkeiten ...
AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>