: 18. August 2012,

Apple vs. Samsung: Selbst ein Urteil fällen mit „Verdict-O-Matic?“

Samsung Galaxy Tab 10.1Apple und Samsung liegen wegen Patentrechtsverletzungen im Streit vor einem US-Gericht. Wer die Entscheidung nicht abwarten will, oder sich überprüfen möchte, auf wessen Seite er steht, für den hat nun Joy of Tech den Entscheidungshelfer „Verdict-O-Matic“ veröffentlicht.

Es handelt sich dabei aber um keine App, sondern lediglich um eine Übersichtsgrafik mit diversen Entscheidungsknoten, an denen man sich von oben nach unten arbeiten kann, und am Ende nach einer Reihe von „Ja“-, „Nein“-, oder „Vielleicht“-Antworten auf der Seite von Apple oder Samsung zu stehen.

Nicht alle Entscheidungsfragen sind dabei besonders ernst zu nehmen. Beispielsweise wird gegen Ende gefragt, ob man damit einverstanden wäre, wenn die vorsitzende Richterin, Lucy Koh, das Verfahren mittels „Stein-Schere-Papier“ entscheiden würde.
Und auch die Antworten, bzw. Erläuterungen sind durchaus oft zynisch. Stimmt man der Aussage „Wir haben ihre Ideen gestohlen, sie sie aber zuerst“ („We stole their ideas, but they stole them first.“) zu, findet man sich auf der Seite von Samsung wieder mit der Erläuterung „dieses Argument hat mir immer schon im Sandkasten geholfen“ („That argument always worked for men on the playground!“). Lehnt man die Aussagen jedoch ab, landet man bei Apples Argument „Echte Künstler stehlen vorherige Kunstwerke!“ („Real artists steal prior art!“).



Apple vs. Samsung: Selbst ein Urteil fällen mit „Verdict-O-Matic?“
4,17 (83,33%) 6 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

MacOS 10.12.3, iOS 10.2.1, TVOS 10.1.1 und WatchOS... Apple hat Updates für Nutzer von MacOS,, iOS, TVOS und WatchOS bereitgestellt. In allen Fällen handelt es sich um Bugfix-Releases. Apple hat am he...
Apple untersucht Verbindungsabbrüche bei AirPods Besitzer der neuen AirPods klagen zuletzt vermehrt über verlorene Verbindungen bei Telefonaten. Betroffen sind anscheinend vorwiegend Nutzer eines iPh...
Offener Brief: Guardian-Bericht über WhatsApp-Hint... Der britische Guardian soll unsauber gearbeitet haben, als er über die angebliche WhatsApp-Sicherheitslücke berichtete. Das sagen Sicherheitsspezialis...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>