: 21. August 2012,

Samsung modernisiert SoC-Produktion für Apple-Chips

SamsungSamsung wird neuen Medienberichten zufolge insgesamt 4 Milliarden US-Dollar ausgeben, um einige der Produktionsstätten in Austin, Texas, in den USA zu erweitern. Geplant ist eine Optimierung der System-on-a-Chip-Plattformen, wie sie unter anderem in Apples iPhone, iPad, aber auch dem iPod touch zum Einsatz kommen.

In der Pressemitteilung von Samsung zu diesem Thema heißt es, dass die Gelder dafür genutzt werden, vorhandene Produktionen zu überarbeiten, um eine volle System LSI-Produktion zu gewährleisten. Außerdem sollen in den modernisierten Fertigungsstraßen vor allem hochmoderne mobile System-on-Chip-Systeme auf 300mm-Wafers im 28nm-Prozess hergestellt werden.

Werbung

Ab der zweiten Jahreshälfte 2013 soll die Massenproduktion starten. Samsungs ältere Einrichtungen, die bisher für die Speicherchipherstellung genutzt wurden, dürften in Zukunft dafür zuständig sein, Systemchips herzustellen.

In Austin werden unter anderem die A5-Chips für iPhone und iPad hergestellt, eine neue Produktionsstätte wurde speziell dafür gebaut.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung