MACNOTES

Veröffentlicht am  4.09.12, 20:15 Uhr von  

ArtStudio für iPad mit komplett neuer Bedienoberfläche

ArtStudio für iPad ArtStudio für iPad

Am gestrigen Tag wurde ArtStudio für iPad aktualisiert. Nun erreichte uns heute die Pressemeldung des Entwicklers, in der explizit darauf hingewiesen wird, dass es sich nicht um ein simples Update handelt.

Stattdessen wurde die App mit einer komplett neugestalteten Bedienoberfläche ausgestattet und auch die zugrundeliegende Grafik-Engine sei neu entwickelt worden. Sie soll das Erstellen von Bildern und Zeichnungen noch schneller und einfacher machen. Laut Entwickler “Lucky Clan” ist ArtStudio für iPad* die Antwort auf Autodesk Sketchbook* und Adobe Photoshop Touch*, da man mit ihr auch Fotos bearbeiten kann.

Zu einigen der neuen Features, die neben der Neugestaltung mit dem Update hinzugefügt wurden, zählt die größere Anzahl an Farbmustern (jetzt 36 statt vorher 24), ein Grid-Feature oder eine verbesserte Vorschau der Pinsel. 160 neue Pinsel wurden im “Brush Pack 1″ hinzugefügt, das man als In-App-Kauf erwerben kann. Ein neues Präsentationsvideo zur App gibt es ebenfalls.

ArtStudio für iPad kostet derzeit 3,99 Euro im App Store. Einige der Features variieren mit dem eigenen Tablet. Beispielsweise bietet die App eine je unterschiedliche Leinwandgröße (Canvas). Auf dem iPad 1 sind es 2048×1536 Pixel, wohingegen man auf dem “neuen iPad” bis zu 2448×3264 Pixel verwenden kann. Auch die Zahl der nutzbaren Ebenen (Layer) hängt vom Gerätespeicher ab, ist allerdings nur durch diesen begrenzt.

Von Unverschämtheiten…

Nicht weil es Spaß macht, aber weil ich einige App-Entwickler aus Großbritannien kenne, die mit ähnlichen Situationen konfrontiert werden, möchte ich auf den derzeit neusten Kommentar und die Bewertung zur App hinweisen. 4 von 5 Sternen hat ArtStudio für iPad in Summe bei 265 Bewertungen derzeit.

“Bitte noch in deutsch (!sic) sonst kann ich das Programm nicht bedienen. Finde es eine Unverschämtheit das (!sic) es nicht in deutsch (!sic) ist. Leider muss ich einen Stern geben um das hier zu schreiben.
Mir wäre es fünf Sterne werd (!sic) wenn es in deutsch (!sic) wäre.”

Die aktuelle Version 4.2 hat ein “Oliver S.” mit einem Stern bewertet. Die Sprachbarriere ist sicherlich für manche Leute ein Problem, und bei Herrn S., wenn er denn so heißt, ist sie dies in gleich zweifacher Hinsicht. Er wertet so schlecht, weil ArtStudio für iPad derzeit nur in englischer Sprachfassung vorliegt. Für ihn ist es eine “Unverschämtheit”. Nicht ohne zu schmunzeln zitiere ich den Kommentar in Gänze. Es fragt sich, ob Oliver S. tatsächlich einen Vorteil hätte, wenn die App ihm in Deutsch präsentiert würde. ;)

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  Carsten sagte am 4. September 2012:

    Der Kommentar ist nice. Eigentlich sind in der App nur Symbole und Zahlen. Aber wenn die Zahlen nicht deutsch sind, tja, dann geht’s halt nicht :)

    mfgcb

    Antworten 
  •  Karl sagte am 5. September 2012:

    “Mir wäre es 5 Sterne werd” mehr muss man dazu nicht sagen. Aber ich verstehe seine Wertung, zum Deutsch lernen ist die App eben nicht geeignet. obwohl er das dringend nötig hätte.

    Antworten 
  •  Karl sagte am 5. September 2012:

    Sehr merkwürdig das die Auflösung auf die iPad Auflösung begrenzt ist. Muss das so sein? Die App macht einen sehr guten Eindruck, nur die paar Pixel sind einfach zu klein für die Bilder.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de