MACNOTES

Veröffentlicht am  5.09.12, 17:41 Uhr von  

Wild Blood: Unreal-Game für iPhone und iPad aus dem Hause Gameloft kommt morgen

Wild Blood Wild Blood

Lange genug mussten Gamer darauf warten. Nachdem March of Heroes eigentlich das erste Game mit Unreal-Engine von Gameloft werden sollte, wurde das kurzerhand eingestampft und nun erscheint dann morgen am 6. September “Wild Blood” für iPhone und iPad als Universal-App.

Gameloft nennt Wild Blood ein Paymium-Game. Man wird es spielen können und darf dafür vorneweg 5,49 Euro bezahlen, kann aber zusätzlich auch In-Game-Items erwerben.

Wild Blood muss man als Spieler “vielleicht” als geistigen Nachfolger von Hero of Sparta sehen, zumindest tue ich das. Gameloft trennt sich unter Umständen von seinem Kratos-Klon und tut einen Schritt in Richtung eines neuen Franchise. Denn das Setting ist ein anderes, doch es handelt sich um ein “Hack and Slash”-Game. Gameloft wird sicherlich auch damit leben können, wenn man Anspielungen auf Konamis Castlevania: Lords of Shadow vermutet.

Lancelots Liebe stürzt Avalon ins Chaos

Tatsächlich präsentiert Gameloft eine Interpretation der Artussage mit Wild Blood. Spieler müssen als Sir Lancelot sich dem eifersüchtigen König Artus und seiner Schwester, der Zauberin Morgana Le Fey stellen. Letztere hat ein Höllentor geöffnet, und hält zugleich Königin Guinevere gefangen, mit der Lancelot eine Liebschaft hatte, weswegen Artus das Ganze erst angezettelt hat. Der Held muss die Welt vom Bösen befreien und seine Liebe retten.

10 Level verspricht Gameloft in der Kampagne, in denen Lancelot durch die Welt von Avalon reist. 20 unterschiedliche Feinde soll es geben, 10 davon sind Boss-Gegner. An Waffen werden diverse Äxte, Langbogen oder Schwerter zur Verfügung stehen.

Multiplayer

Neu ist die Möglichkeit, in einem Game dieses Genres auch zu mehreren zu Spielen. Zumindest auf der iOS-Plattform für Gameloft. Denn bislang hat der Hersteller vor allem seine First-Person-Shooter mit Multiplayer-Modi ausgestattet. Zum Start gibt es zwei Modi: Team-Deathmatch und Capture the Flag. Bis zu 8 Spieler in zwei Teams je 4 Teilnehmern können gegeneinander antreten. Das Ganze soll im lokalen W-Lan-Netzwerk funktionieren und online. Es ist sicher nicht auszuschließen, dass Gameloft nachträglich noch weitere Mehrspieler-Modi nachrüstet, wie man es zuletzt auch mit seinen Shootern tat.

Game Center wird das Spiel nicht bieten, dafür den proprietären Gameloft-eigenen Service Gameloft LIVE.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de