MACNOTES

Veröffentlicht am  8.09.12, 5:30 Uhr von  

iPhone 5 soll LTE weltweit unterstützen, trotzdem nicht überall

iPhone 5 Renderbild iPhone 5 Renderbild

In jüngsten Berichten des Wall Street Journal wird gemeldet, dass Apples kommendes Smartphone mit LTE-Support für die ganze Welt ausgestattet sein soll. Dennoch wird man es nicht überall auf der Welt mit Highspeed-Internet einsetzen können.

Apple scheint aus der Enttäuschung der Nutzer außerhalb der USA und den Gerichtsverfahren nach der Einführung des neuen iPad* zum Beispiel in Australien seine Lehren gezogen zu haben. Denn das Wall Street Journal berichtet, dass das kommende iPhone 5 des Herstellers aus Cupertino, das am 12. September der Öffentlichkeit vorgestellt werden soll, weltweit mit den Hochgeschwindigkeitszugängen diverser Provider funktionieren soll.
Trotz der prinzipiellen Verfügbarkeit in den USA, Europa und Asien, soll es dennoch nicht mit “allen” Standards kompatibel sein.

Diese Information stammt dem Bericht zufolge stammt von Personen, die “mit der Angelegenheit vertraut” sind. Diese sollen allerdings nicht darüber Bescheid gewusst haben, welche Länder oder Mobilfunkprovider eventuell nicht mit LTE bedient werden (können).

Außerdem erfolgt im Wall Street Journal die Einschätzung, dass Apple sich mit diesem Schritt sehr viel Konkurrenzdruck “vom Hals schaffen” kann. Die Anbieter werden zudem eine lukrative Option erhalten, können sie ihren Kunden doch ihre schnellsten Internet-Verbindungen verkaufen.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de