: 12. September 2012,

Shimi: Kickstarter-Roboter-Projekt tanzt zur iPhone-Musik

Shimi tanzender iPhone-Roboter
Shimi tanzender iPhone-Roboter

Die Firma Georgia Tech sammelt derzeit Gelder für ein Robotik-Projekt auf Kickstarter ein. Shimi heißt ein Roboter, der zweierlei Funktionen übernimmt. Er dient als Lautsprecher für ein iPhone oder einen iPod touch und interagiert gleichzeitig mit dem Nutzer und der Musik.

Shimi, wie Georgia Tech ihren tanzenden Roboter nennt, soll mit dem Nutzer über Sprachbefehle interagieren und zur iPhone-Musik tanzen. 100.000 US-Dollar möchte die Firma zunächst einsammeln. Das Projekt ist auf Kickstarter am 10. September gestartet und bereits über 13.000 USD wurden eingesammelt.
Schon für einen US-Dollar können „Supporter“ die Idee unterstützen. Wer allerdings gerne seinen eigenen tanzenden Roboter Shimi haben möchte, der muss mindestens 129 USD ausgeben.

Sprache und Gesten

Schimi wird zwei 6-Watt-Lautsprecher anbieten, und 5 verbaute Motoren. Diese sollen dem Roboter helfen, seinen „Kopf“ zu drehen, um der Person, mit der er interagiert, besser zuhören zu können. Der Roboter erledigt diese Aufgabe über eine Software zur Gesichter-Erkennung. Einige Sprachbefehle kann Shimi außerdem interpretieren.

[Via Engadget, engl.]


Shimi: Kickstarter-Roboter-Projekt tanzt zur iPhone-Musik
4,1 (82%) 20 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
Jumper EZbook Air 8350 kaufen: Intel-Power im schl... Der chinesische Hersteller Jumper ist hierzulande leider noch ziemlich unbekannt, doch das völlig zu Unrecht. Die Geräte bieten nämlich für kleines Ge...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Chris (12. September 2012)

    Was für ein Quatsch.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>