MACNOTES

Veröffentlicht am  12.09.12, 21:56 Uhr von  

Apple stellt neues iTunes und neue App Stores auf Keynote vor

iTunes 11 iTunes 11

Neben dem iPhone 5 hat Apple heute Abend auch ein neues iTunes vorgestellt, und damit verknüpft sich ein neues Design-Layout für seine App Stores und den iTunes Stores einfallen lassen. Eddy Cue präsentierte die Neuerungen.

Das Portfolio in iTunes umfasst mittlerweile 26 Millionen Songs. Apple zählt seit dem Start vor 9 Jahren 20 Milliarden Verkäufe. 60 Prozent aller Einkäufe im iTunes Store wurden über Apples mobile Devices (iPhone, iPad, iPod touch) getätigt.
Der iTunes Store ist aktuell in 63 Ländern verfügbar. 435 Millionen iTunes-Accounts gibt es weltweit.

iTunes auf iOS

Cue stellte den Anwesenden einen neuen iTunes Store auf dem iPad vor, mit einem großen Karussell-artigen Auswahlbereich am oberen Ende. Natürlich gilt dies nicht nur für Musik, sondern auch für andere Produkte wie Filme, TV-Serien, Apps und sogar Bücher. Ein ähnliches Layout findet man nun ebenfalls auf dem iPhone vor, während das obere Karussell ein wenig kleiner ausfällt.

Spielt man einen Song zur Probe an, kann man weiter stöbern, und die Lied-Vorschau spielt im Hintergrund weiter. Zudem kann man zukünftig jeden Song Freunden über Twitter oder Facebook vorschlagen. Diese Veränderungen werden Nutzer mit iOS 6 zu Gesicht bekommen, das ab dem 19. September für jedermann verfügbar gemacht werden soll.

iTunes am Desktop-Computer

iTunes für Mac OS X und Windows wird gleichsam ein Update erhalten. Eddy Cue nannte iTunes im Rahmen seiner Präsentation “den weltweit beliebtesten Mediaplayer”. Gemessen an der Zahl der Nutzer hat Cue sicher Recht. Doch die Zufriedenheit vieler Apple-Nutzer gerade mit der iTunes-Software hält sich in Grenzen. Vor allem Power-User suchen deshalb oft nach alternativen Playern und die Nachfrage nach solchen externen Tools ist relativ groß.

iTunes-Update auf Keynote präsentiert, Foto: Engadget

iTunes-Update auf Keynote präsentiert, Foto: Engadget

Das neue iTunes für Desktop-Rechner wird wesentlich vereinfacht, zumindest im Layout. Das Ganze wird nun mehr oder weniger als ein großes Gitter (Grid) präsentiert. Es gibt eine Mediathek-Ansicht, in der man eine Inhaltskategorie auswählt (Musik, TV, etc.) und entsprechend nur die Inhalte dieser Kategorie darin angezeigt bekommt. Dazu gibt es eine erweiterbare Album-Ansicht, die es zukünftig erlaubt sich Tracklists von Alben anzuschauen, während man weiterhin die eigene Bibliothek durchstöbert. Eine neue Suchfunktion durchsucht sämtliche iTunes-Inhalte. Dazu ist die Bedienung im Vollbild sowohl am Mac als auch auf Windows PCs möglich.
Und es gibt einen neuen MiniPlayer – eine kleine Tool-Bar, mit der man über eine Suchfunktion die Mediathek durchsuchen kann, ohne dabei die große Ansicht geöffnet haben zu müssen. Des Weiteren kann man über die Funktion “Up Next” nicht nur einsehen, welcher Song als nächstes abgespielt wird, sondern auch die Playlist um Titel erweitern, die nachfolgend abgespielt werden sollen.

Während die mobilen neuen App Stores und der neue mobile iTunes Store mit iOS 6 noch diesen Monat zur Verfügung stehen werden, wird Apple das neue iTunes für Desktop-Rechner erst “im Oktober” für die Nutzer bereitstellen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de