MACNOTES

Veröffentlicht am  24.09.12, 16:33 Uhr von  

iOS 6: Motorola nennt Apples Maps in Anzeige iLost

iLost Werbeanzeige von Motorola iLost Werbeanzeige von Motorola

Motorola, das vor einiger Zeit vollständig von Google aufgekauft wurde, hat eine neue Werbeanzeige veröffentlicht, in der man sich über Apples neue Maps-Applikation amüsiert und diese iLost nennt.

Wer den Schaden hat, braucht für den Spott nicht zu sorgen – dieses geflügelte Wort trifft derzeit auf Apple und seine neue Karten-Anwendung zu, die man in iOS 6 integriert hat. Dabei ist ein angeblicher Flughafen in Dublin, Irland, der keiner ist, nur die Spitze des Eisbergs. Nun nimmt sich Motorola der Situation an und veröffentlicht eine Anzeige für das Droid Razr M. Zu sehen sind Apples neues iPhone 5 Seite an Seite mit dem Droid Razr M. Auf beiden Smartphones ist eine Karten-Anwendung geöffnet (auf dem Motorola-Smartphone Google Maps), jedes Mal mit derselben Adresse in Brooklyn. Apples Karten-Anwendung zeigt allerdings einen fehlerhaften Standort an. Dies ist leider kein Einzelfall, entsprechend wird sich überall im Web darüber lustig gemacht.

Auf die Werbeanzeige hat Motorola auch auf seiner offiziellen Google+-Seite hingewiesen, dort heißt es, dass Google Maps auf dem Droid Razr M einen dorthin bringt, und nicht #iLost in Brooklyn.

Sam Oliver weist auf AppleInsider auch darauf hin, dass Apple aktiv nach Personal sucht, das zuvor bei Google in deren Maps-Abteilung gearbeitet hat, weil man mittelfristig mit dem Marktführer konkurrieren möchte.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. iOS 6: Google Maps auf iPhone und iPad früher als notwendig geschasst am 26. September 2012
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de