MACNOTES

Veröffentlicht am  26.09.12, 12:35 Uhr von  

Scuffgate: iPhone 5-Kratzer laut Phil Schiller ganz normal

iPhone 5 und 4 im Vergleich (Rückseite) iPhone 5 und 4 im Vergleich (Rückseite)

Kratzer, Farbfehler und fehlender Lack beim iPhone 5 sorgen unter den Neu-Nutzern für Unmut, unter dem Begriff Scuffgate sammeln sich die Nutzerbeschwerden. Vor allem das schwarze Gerät weist an den Antennen oft fehlende Farbe auf. Apple-Marketing-Chef Phil Schiller ließ nun wissen, dass die Abnutzungserscheinungen ganz normal seien.

Any aluminum product may scratch or chip with use, exposing its natural silver color. That is normal.
Phil Schiller

Ein 9to5Mac-Leser hat in einem Mailverkehr Phil Schiller zu Kratzern, abgewetzten Stellen und falsch lackierten Stellen im Rahmen des iPhone 5 befragt. Auf die Frage, ob diese Produktionsfehler mittelfristig behoben werden sollen, antwortet Schiller recht nüchtern: Ihm zufolge sei es bei Aluminium-Produkten ganz normal, dass bei der Nutzung Kratzer und abplatzende Farbe die silberne Farbe des Aluminiums freilegen.

iPhone 5 Lackierung fehlerhaft

iPhone 5 Lackierung fehlerhaft

Tatsächlich ist das iPhone 5 deutlich anfälliger für Kratzer, teilweise sind aber bereits die fabrikneuen Geräte verkratzt – bei unserem direkt am Erscheinungstag erhaltenen iPhone 5 waren Farbfehler im Antennenrahmen zu erkennen.

Die Rückseite des iPhone 5 ist deutlich empfindlicher als die von iPhone 4 und iPhone 4S, wie iFixit zeigt:

Einen deutlichen Vorteil hat das Alu allerdings: Im Gegensatz zum Glas geht es nicht kaputt, wenn das Gerät versehentlich auf den Boden fällt.

[via 9to5Mac]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 8 Kommentar(e) bisher

  •  Matze sagte am 26. September 2012:

    sorry….aber “Fehllackierungen laut Phil Schiller ganz normal” ist in jeglicher weise eine Falschaussage. Schiller geht lediglich darauf ein das dass Gerät Kratzeranfällig ist, und ich muss ihm beistehen…das ist durchaus normal wenn man Gegenstände gebraucht….mit den Fertigungsmängeln hatte diese Mail aber nichts zu tun.

    Antworten 
  •  kg sagte am 26. September 2012:

    @Matze hast Recht, in der Hinsicht war die Überschrift irreführend. Habe ich eben mal korrigiert.

    Antworten 
  •  MCDan sagte am 26. September 2012:

    Den Hinweis auf “Abnutzungserscheinungen” kann ich nicht ganz nachvollziehen. Mag ja sein, das diese “Abnutzungserscheinungen” nach ein paar Monaten auftreten, aber bei Neuware sollte es keine “Abnutzungserscheinungen” geben, oder erhält man ein Gebrauchtgerät, wenn man ein neues iPhone 5 bestellt? Über diese Aussage sollte Apple sicherlich noch einmal nachdenken.

    Antworten 
  •  Klaus sagte am 26. September 2012:

    Na, auf dem Foto oben sieht das 4er aber verkratzter aus…

    Antworten 
  •  kg sagte am 26. September 2012:

    @Klaus das iPhone 4 auf dem Foto oben ist 1. nicht ordentlich geputzt und 2. bereits seit 1 1/2 Jahren im täglichen Dauereinsatz und dabei nicht direkt geschont worden – dafür sieht es echt noch ziemlich gut. Ich will lieber nicht wissen, wie das 5er nach der Zeit aussieht.

    Antworten 
  •  Swissberry sagte am 26. September 2012:

    … das war das letzte iPhone (und ich bin seit Beginn dabei) was ich gekauft habe! (Absolut Alltagsuntauglich, Batterielaufzeit, Gehäuse )

    @ Phil : Wer Qualität vernachlässig, den bestraft der Mark. (siehe RIM Blackberry)

    Antworten 
  •  Stefan sagte am 26. September 2012:

    KRANK!

    Antworten 
  •  melaw sagte am 27. September 2012:

    Klar, wenns runterfällt zerspringt es nicht, sieht dann aber total verdellt und massiv verkratzt aus. Trotzdem und “dem anderen Debakel” rennen die Leute los und kaufen das Ding als wäre es der Messias… kopfschüttel

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         1  Trackback/Pingback
        1. Redaktionsrück- und Ausblicke 2012/2013: Max (mz) am 30. Dezember 2012
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de