MACNOTES

Veröffentlicht am  29.09.12, 7:15 Uhr von  Alexander Trust

iOS 6: Apple Maps doch nicht so schlecht?

TomTom Logo TomTom Logo

Das Onlinemagazin von ConsumerReports hat sowohl Apples neue Maps-App für iPhone und iPad als auch Google Maps für Android einem Vergleichstest unterzogen. Während man zunächst auf dem Strom derer mitschwamm, die Apples Maps-Applikation Versagen vorwarf, fällt das Urteil im Test Pari aus.

Wer sich von A nach B bringen lassen möchte und dafür nicht auf ein Navigationsgerät oder eine spezielle Software wie beispielsweise TomTom D-A-CH* für sein GPS-fähiges Mobiltelefon zugreifen möchte, der verwendet vielleicht Google Maps oder neuerdings Apple Maps zur Navigation.
Den Medienberichten in der Zeit nach der Veröffentlichung des iPhone 5 zur Folge, die Hand in Hand ging mit der Einführung von iOS 6 und Apple Maps, ist die neue Karten-Software von Apple nicht wirklich gut gelitten. Apple hat dies mittlerweile sogar eingesehen und der CEO, Tim Cook, sich sogar öffentlich entschuldigt.

Zug-um-Zug-Navi im Test

Nun haben die Kollegen von ConsumerReports bereits einige Zeit mit Apples neuer Karten-App verbracht. Die anfänglich kommunizierte Meinung revidierte man jetzt stückweise in einem Test der Navigationsfeatures von Apples Maps und Google Maps. Für ein Otto-Normal-Produkt würden beide Anwendungen eine durchschnittlich ordentliche Leistung anbieten, so das Fazit zusammengefasst.

[Via AppleInsider, engl.]

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 5 Kommentar(e) bisher

  •  Aleks sagte am 29. September 2012:

    Gelitten?

    Antworten 
  •  Alex sagte am 29. September 2012:

    Man kann sich alles schönreden, indem man die “richtigen” Beispiele sucht & findet und dann vergleicht. Ein Schelm, der…
    Fakt ist, die neue Karten App ist eine Katastrophe. Das ist kein Premium Produkt, für das Apple doch steht?

    Antworten 
  •  ND sagte am 29. September 2012:

    Naja vom Kartenmaterial schon eine Katastrophe, aber die Navigation und die Karte mit Vektoren ist ja absolut der Hammer! Du sagst siri bring mich heim und die macht es :) und das auch noch echt gut. Für umsonst bin ich da mehr als zu Frieden!

    Antworten 
  •  Captain sagte am 29. September 2012:

    Habe es bis jetzt zweimal dringend in der Schweiz gebraucht und es hat beide Male hervorragend funktioniert und mir seht geholfen, während mich das teure onboard Navi an einen falschen Ort lockte!

    Antworten 
  •  MCDan sagte am 29. September 2012:

    War heute auch mal testweise mit Apple Maps und dem Navigationsfeature unterwegs. Leider wurde das Ziel um knapp 2 km verfehlt. Da musst dann Google Maps ran, um mich die letzten 2 km zum korrekten Ziel zu führen.

    Man sollte bei Apple Maps und dem Navigationsfeature darauf achten, ob das Ziel auch korrekt gefunden wurde. ;-)

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de