MACNOTES

Veröffentlicht am  29.09.12, 4:55 Uhr von  

iPhone 5 günstiger im Unterhalt als Samsung Galaxy S3

iPhone-5-Stromverbrauch – Vergleichsgrafik von OPower iPhone-5-Stromverbrauch - Vergleichsgrafik von OPower

Das iPhone 5 ist günstiger im Unterhalt als das Samsung Galaxy S3. Nur 3 Cent mehr als sein Vor-Vorgänger soll das neue iPhone 5 an Strom verbrauchen, gemessen an einer durchschnittlichen Jahresladung an Energie, die benötigt wird, um es aufzuladen. Das geht aus einer neuen “Studie” von OPower hervor.

Das iPhone 5 wurde vor allem unter der Haube und im Detail verbessert – Apple Maps einmal außen vor. Ein deutlich schnellerer Prozessor wurde hinzugefügt, außerdem benötigen ein größeres Display mit einer Auflösung von 1136×640 Pixeln, sowie zum Beispiel die Möglichkeit, über ein Hochgeschwindigkeits-LTE-Netzwerk Daten zu senden, mehr Energie. Dennoch kann das iPhone 5 nach wie vor auf eine Laufzeit verweisen, die dem des Vorgänger-Modells in nichts nachsteht.

Günstiger im Unterhalt als Samsungs Galaxy S3

Das iPhone 5 ein ganzes Jahr über aufzuladen soll laut OPower nur 41 US-Cent pro Jahr kosten. Samsungs derzeitiges Flagschiff, das Galaxy S3, soll hingegen etwas mehr Strom verbrauchen, und so auf einen Unterhalt von 53 US-Cent im Jahr kommen.
OPower hat immer den gleichen Strommesser genutzt und dann das Aufladen der beiden Geräte von 0 auf 100% gemessen. Die Methodologie zur Errechnung des Strompreises und des Verbrauchs hat man dezidiert ebenfalls notiert.

Smartphones und Tablets mit drastisch weniger Stromverbrauch

Darüber hinaus hat man den Verbrauch des iPhone 5 (und anderer Smartphones) ins Verhältnis gesetzt zu anderen beliebten Elektro-Geräten, die sich im Haushalt eines Smartphone-Besitzers ebenfalls finden könnten. Ein Laptop bspw. benötigt 20 Mal so viel Strom wie das iPhone 5, damit es 1 Jahr lang in Betrieb gehalten werden kann. Ein durchschnittlicher Desktop-PC benötigt gar 68 Mal so viel Strom, und eine aktuelle Xbox 360 benötigt 98 Mal so viel Strom, wie ein iPhone 5 auf ein Jahr gerechnet. Wer sich für einen Plasma-Fernseher entscheidet, der verbraucht gar 100 Mal so viel Strom. Die angelegten Verbrauchswerte werden in der oben verlinkten Methodologie erläutert.

Stromverbrauch Smartphones und Tablets im Vergleich zu anderen Elektro-Geräten, Quelle: OPower

Stromverbrauch Smartphones und Tablets im Vergleich zu anderen Elektro-Geräten, Quelle: OPower

Natürlich gibt es in Deutschland, Österreich und der Schweiz andere Strompreise als in den USA, aber die Ergebnisse der Messungen von OPower zeigen, dass sowohl das iPhone 5 als auch Smartphones generell eher wenig Strom verbrauchen im Vergleich zu vielen anderen Geräten.
Laut OPower könnte der derzeitige Trend weg vom Desktop PC, hin zum Tablet oder Smartphone einschneidende Veränderungen beim Energieverbrauch bewirken. Als vergleichende Analogie wird der jährliche Stromverbrauch von möglichen prognostizierten 170 Millionen iPhone 5 ins Verhältnis gesetzt zu dem Verbrauch an Strom, den Cedar Rapids, in Iowa, USA, mit seinen 128.000 Einwohnern ebenfalls innerhalb eines Jahres erzeugt.

Via AppleInsider, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 3 Kommentar(e) bisher

  •  indianerkrapfen sagte am 29. September 2012:

    gut, dass der anschaffungspreis von fast 800 Euro für ein Iphone 5 mit 32gb bei der Kostenbetrachtung nicht ins Gewicht fällt…

    Das wären bei 170Mio verkauften Geräten und geschätzten 400 Euro Sparpotential gegenüber technisch gleichwertigen Geräten ein Gesamtpotential von 170.000.000×400 = 68.000.000.000 Euro (68 Mrd).

    Wie viele Haushalte kann man damit 1 Jahr versorgen?

    Antworten 
  •  s3user sagte am 29. September 2012:

    Die 12 US-Cent pro Jahr nehme ich gerne in Kauf für ein deutlich größeres Display (das nun mal auch mehr Strom verbraucht), einen Quadcore-Prozessor und einen wesentlich geringeren Anschaffungspreis.

    (Falls ich euch fragt was ein Android Nutzer hier zu suchen hat: Bin über Google News hierher gekommen, weil ich nach Infos zum 4.1 Update fürs S3 gesucht hab. So eine lächerliche “News” muss einfach kommentiert werden)

    Antworten 
  •  charly sagte am 30. September 2012:

    So ein scheiss….
    Äpfel mit Birnen zu vergleichen, deppen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de