MACNOTES

Veröffentlicht am  29.09.12, 15:00 Uhr von  dh

Tentacle Wars im Test: Knobel-App in Sci-Fi Optik

Tentacle Wars Tentacle Wars

Knobel- und Puzzle-Apps gibt es im App Store reichlich. Wer dabei jedoch großen Wert auf auf Optik und Atmosphäre legt, der wird schon ein wenig genauer hinschauen müssen, um fündig zu werden. Mit “Tentacle Wars” aus dem Hause FDG Entertainment haben wir in dieser Hinsicht einen Glücksgriff gemacht und die Mikroben-Schlacht auf Herz und Nieren getestet.

Nicht jede Schlacht muss sich über mehrere Kilometer erstrecken, und mit schweren Waffen ausgefochten werden. Oftmals sind es die kleinen Kriege, die wirklich spannend werden, so auch in diesem Fall: In Tentacle Wars findet der Kampf auf mikroskopischer Ebene statt und das auch noch innerhalb eines außerirdischen Organismus. Dieser ist nämlich mit farbigen und äußerst tödlichen Zellen kontaminiert und muss von euch zurückerobert, und damit gerettet werden.

Mikro-Schlacht mit Köpfchen

Dazu benutzt ihr die letzten verbleibenden (grünen) Abwehrzellen: Jede verfügt über einen bestimmten Wert, der ihre Energie angibt. Mit einer Fingerbewegung verbindet ihr nun eure grünen Zellen mit den andersfarbigen anderen und versucht diese zu übernehmen, wobei die Zelle mit dem höheren Wert gewinnt; ein wenig rundenbasierte Strategie schwingt mit. Verbunden werden die Zellen dabei mit Tentakeln, deren potentielle Länge ebenfalls durch den Energiewert der Zelle begrenzt wird, wodurch ihr sehr taktisch vorgehen müsst. So ist zum Teil nötig erst einmal neutrale graue oder schwächere Zellen des Gegners zu übernehmen um diese zur Überbrückung zu nutzen. Den Energiefluss könnt ihr zudem durch geschicktes Durchtrennen der Tentakel steuern, denn je näher der Schnitt an eurer eigenen Zelle ist, desto mehr Energie fließt auf einen Schlag in den Gegner, wodurch ihr die Übernahmen beschleunigen könnt.


Dateigröße: 83 kB

Bitte Kopfhörer benutzen

[amazon title="Alien Anthology Box" article="B00492BNEC"]Schon beim Start der App wird der Hinweis eingeblendet, dass man das Spiel vorzugsweise mit Kopfhörern spielen sollte. Warum das so ist, wird dabei relativ schnell klar: Der Soundtrack ist sehr dezent, dunkel und äußerst atmosphärisch gehalten und entfaltet sich daher nur, wenn man seine Umgebung komplett ausblenden kann. Wenn man sich darauf einlässt, entsteht so ein wirklich düsteres Sci-Fi-Feeling, welches an Filme wie Alien erinnert. Selten verfügen Apps über so ausgereifte und feine Soundtracks, die einem stellenweise kalte Schauer über den Rücken jagen.

Aber nicht nur die Akustik stimmt, sondern auch die Optik: In den Menüs finden sich ansprechende Artworks und die übrige Spielgrafik sieht, vor allem auf den Retina-Displays, großartig aus und steigert den Spielspaß zusätzlich.

Als kleines Extra obendrauf gibt’s zudem einen Mehrspieler-Modus, in dem ihr mit Freunden oder zufälligen Mitspielern über das Game Center zusammen spielen könnt, sowie die Möglichkeit Erfolge im Spiel freizuschalten.

Fazit

Wer auf düstere Sci-Fi-Action steht, der ist bei Tentacle Wars bestens aufgehoben. Geboten werden über 40 Level voller anspruchsvoller Rätsel, ein großartiges Spielprinzip mit wirklich guter Steuerung, sowie geniale Optik und Akustik, die in diesem Genre so kaum zu finden ist. Für lausige 79 Cent könnt ihr hier im App-Store beruhigt zuschlagen. Empfehlenswert!
Eine HD-Version* für das iPad gibt es außerdem (2,39 Euro).

4/5Testurteil: 4/5 Macs
Bezeichnung: Tentacle Wars*
Hersteller: FDG Entertainment
Preis: 0,79€

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de