MACNOTES

Veröffentlicht am  29.09.12, 19:05 Uhr von  nw

Sharp produziert ausreichend Displays für iPhone 5

micon_sharp

Es kursierten einige Tage vor der offiziellen Enthüllung des iPhone 5 Gerüchte, wonach Sharp wegen Produktionsschwierigkeiten hinter den Erwartungen zurückblieb. Mittlerweile ist die erste Woche vergangen, das iPhone 5 verkaufte sich rekordverdächtige 5 Millionen Mal am ersten Wochenende. Ein Sharp-Manager hat sich, mit der Bedingung nicht genannt zu werden, mittlerweile diesbezüglich gegenüber der Nachrichtenagentur Reuters geäußert. Der japanische Displayhersteller könne demnach eine “ausreichend große” Stückzahl an Displays für Apples neues iPhone 5 herstellen.

In-Cell-Technologie vereinfacht die Produktion

Im Display des iPhone 4S ist der Touch-Sensor in einer separaten Ebene zwischen Display und Gorilla-Glas platziert (on-cell). Im Gegensatz dazu kann durch die In-Cell-Bauweise eben dieser Touchsensor direkt im Display integriert werden. Auf diese Weise veringert sich zum einen die Dicke des Displays und zum anderen wird die Displayproduktion vereinfacht. (Siehe In-Cell-Technologie) Folgerichtig bedeutet letzteres für Unternehmen wie Sharp eine sinkende Gewinnmarge.

Die Nachfrage nach dem iPhone 5 übertrifft den ursprünglichen Vorrat und während der Großteil der Vorbestellungen an die Kunden ausgeliefert wurde, sind einige Auslieferungen bereits auf den Oktober geschoben. Quelle: Apple

Sony

Sharp gab bislang nicht zu, für Apple zu arbeiten, obwohl auf den Sharp Internetseiten unter anderem Apple als Kunde genannt ist. Überdies soll Japan Displays sowie LG ebenfalls für einen Teil der Displays verantwortlich sein. Indes hat Apple die Lieferung einiger vorbestellter Geräte auf Anfang Oktober verschoben.

Quelle: Reuters

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de