MACNOTES

Veröffentlicht am  1.10.12, 18:26 Uhr von  

iPhone 5: Italiener und Ungarn zahlen am meisten für das Apple-Smartphone

iPhone-5-Preisvergleich, Bild: setteb.it iPhone-5-Preisvergleich, Bild: setteb.it

Noch vor dem Wochenende wurde eine Chart-Grafik im Netz veröffentlicht, deren Inhalt wir auch jetzt am Montag zumindest noch anmerken wollen. Aus der Grafik geht hervor, dass in Italien das 64-GB-Modell des iPhone 5 derzeit am teuersten ist.

Der Chart-Grafik, die auf TwitPic veröffentlicht wurde, kann man entnehmen, dass in Italien für das 64-GB-Modell des iPhone 5 mit 949 Euro am meisten bezahlt werden muss. Das 32- und 16-GB-Modell hingegen ist zwar fast am teuersten, aber die Käufer in Ungarn werden von Apple für diese beiden Versionen derzeit am stärksten zur Kasse gebeten. Dort muss man 841 Euro für das Smartphone mit 32 GB Flash-Speicher ausgeben und 735 Euro für die Variante mit 16GB.

In den USA und Hong Kong am günstigsten

Gemessen am Wechselkurs und mit Steuern ist das neue iOS-Smartphone dennoch in den USA am günstigten. Nur 715 Euro fallen laut Schaugrafik an, wenn man das iPhone 5 mit 64 GB Flash-Speicher dort kauft.
Der Kollege John Brownlee von Cult of Mac kommentiert das ein wenig selbstironisch, indem er betont, dass scheinbar jemand “von Oben” auf die Yankees herabsieht und es gut mit ihnen meint. Rund 25 Prozent günstiger ist das Smartphone in den USA.
In Hong Kong bekommt man das Smartphone ebenfalls verhältnismäßig günstig.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 1 Kommentar(e) bisher

  •  Matze sagte am 2. Oktober 2012:

    Was viele oft vergessen ist dass in den USA(und wahrscheinlich in einigen anderen Ländern auch) noch Steuern auf den jeweiligen Artikel anfallen(regional unterschiedlich…zwischen 10-12% glaube ich)

    Antworten 

Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       0  Likes auf Facebook
         0  Trackbacks/Pingbacks
          Werbung
          © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de