MACNOTES

Veröffentlicht am  2.10.12, 14:49 Uhr von  

Samsung geht gerichtlich gegen iPhone 5 vor

iPhone 5 iPhone 5

Samsung geht gerichtlich gegen Apples iPhone 5 vor. Angekündigt hatte der koreanische Hersteller dies bereits, nun hat man seine Drohung wahr gemacht. Weil das iPhone 5 angeblich gegen Patente von Samsung verstößt, entschied man sich zu diesem Schritt.

Reuters berichtet aktuell davon, dass Samsung gerichtlich gegen Apples iPhone 5 vorgeht. Man wolle seine Innovationen und sein geistiges Eigentum schützen, und habe deshalb keine andere Möglichkeit, lautet das Statement seitens Samsung.

Dass Samsung vor Gericht klagen wollte, würde das iPhone 5 einmal veröffentlicht, hatte man bereits Mitte September verlautbaren lassen. Betroffen sieht Samsung offenbar LTE-Patente, wegen derer man in den USA und Europa gerichtlich gegen Apple vorgehen wollte (wir berichteten).
Apple hatte durch den Kauf von Nortel IP seine eigenen LTE-nahen Patente auf über 400 Stück aufgestockt. Samsung hingegen besitzt mehr als doppelt so viele.

Eine genaue Begründung für die Klage steht allerdings noch aus. Zum Zeitpunkt als Samsung die Klage bereits androhte konnte der südkoreanische Elektronik-Konzern gar nicht wissen, ob die verwendete Technik im iPhone 5 gegen die eigenen Patente verstoßen würde. Ob man sich darüber nun Klarheit verschafft hat, oder aber lediglich aufs Geratewohl klagt, wird sicherlich in den nächsten Wochen publik.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de