MACNOTES

Veröffentlicht am  12.10.12, 15:35 Uhr von  nw

Steve Wozniak: „Apple ist arrogant“

Wozniak

Das iPhone 5 ist zugleich die erste Generation mit einem auf 4 Zoll angewachsenen Display, welches nach eigenen Angaben nur mit einer Bedingung ausgewählt wurde. Es müsse immer noch alles mit einer Hand bedienbar sein. Apple Mitgründer Steve Wozniak äußerste sich in einem Interview mit dem südafrikanischen TechCentral gewohnt unbehelligt gegenüber Apple und dessen iPhone 5.

Abwehrhaltung unnötig

„Part of me wishes Apple had not been so arrogant and feeling like “We’re the only one with the right clue.” I wish they had made a wider version [of the iPhone 5]“

Sony

Ein Teil von ihm bedauere sehr, wie arrogant und selbstgefällig sich Apple öffentlicht darstelle. Nicht alle Menschen wollten das selbe, deswegen habe sich Apple mit eben jener Abwehrhaltung gegenüber größeren Displays selbst betrogen. Er sehe keine Probleme in der Bedienung von größeren Bildschirmen. Wenn es nach ihm gegangen wäre, hätte er gerne ein iPhone mit breiterem Display auf dem Markt gesehen.

„I think Apple tricked itself by saying “Oh, you can reach everything with one thumb.” I don’t see anybody having trouble using the larger screen. But Apple said that as a defensive move because everyone else had larger screens“

Sony

Steve Wozniak ist bekennender Jailbreaker, was ihn bisher nicht davon abhielt, auch ein Dutzend eigener Android Smartphones zu besitzen. Die Kritik dürfte in Apple-Kreisen durchaus auf Sympathie stoßen, da sich so manch’ einer ein wirklich größeres Display, anstatt eines nur in der Höhe gewachsenen Displays, gewünscht hätte. Das konkurrierende Samsung Galaxy S3 besitzt sogar ein 4,8 Zoll großes Display, was seinem Erfolg offenbar keinen Abbruch tut.

via Neowin | Quelle: TechCentral

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 9 Kommentar(e) bisher

  •  Jeder darf seine Meinung haben ... sagte am 12. Oktober 2012:

    nicht jeder muss die selbe Meinung haben und nicht jeder möchte eine Einhandbedienung oder ein Phone, dass in die Jackentasche passt. Bei 7 Milliarden Menschen ist das doch normal. In wie fern die Meinung von Wozniak heute noch bedeutsam ist, kann jeder für sich bestimmen.

    Ich persönlich finde es nicht selbstgefällig oder arrogant sondern einfach nur konsequent. Ein iPhone sollte immer ein iPhone sein. Die Philosophie von Apple ist es ja, nicht durch eine große Produktbreite möglichst viele Interessenten abzudecken, sondern mit einer Produktfamilie immer und überall Bestes in Form und Funktion zu bieten. Und nur das macht den Erfolg dieser Firma aus, denn die Kunden honorieren das.

    Ich denke nicht, dass Apple die Fehler der Zeit vor 1996 wiederholen wird. Außerdem: Letztlich wäre es dämlich, mit einem deutlich größeren Display alle die zu vergraulen, die sich trotz der Konkurrenz auf dem Markt bewusst für das iPhone in der Vergangenheit entschieden haben.

    Antworten 
  •  senso sagte am 12. Oktober 2012:

    4:3, 3:2 und jetzt 16:9 – damit hat apple alle relevanten display formate im programm um den ganzen appstore katalog irgendwann auch auf den tv zu bringen.
    meiner meinung nach ist das neue format im iphone 5 stragtegisch genau so gewählt. für ein telefon das sich millionenfach verkauft, werden die applikationen definiv angepasst – ob es für ein ‘hobby’ wie das apple tv in gleichem umfang passiert wäre, ist wohl eher anzuzweifeln…

    Antworten 
  •  Peter Heuchert sagte am 12. Oktober 2012:

    Ich habe mir vor kurzem das S3 angesehen. Mir ist das Ding viel zu groß. Nicht mal geschenkt käme es in Frage. Das iPhone ist genau richtig, wenn auch mir etwas zu teuer.

    Antworten 
  •  nw sagte am 12. Oktober 2012:

    Ich persönlich finde das Display des S3 auch viel zu groß. Komischerweise ging der Trend lange Zeit in Richtung kleinere Handys, mittlerweile gibt es einen nicht zu verachtenden Markt für Riesen wie das Galaxy Note oder das S3.

    Antworten 
  •  flomll sagte am 12. Oktober 2012:

    Ich finde auch das iPhone 5 gut so wie es ist und wem es nicht gefällt, der braucht es auch nicht kaufen. Jeder soll das nehmen was er will!

    Antworten 
  •  alteregoist sagte am 12. Oktober 2012:

    Nur mal zum Thema teuer: Ich hab mein 3GS nun schon so ca. 10 mal aufgehabt und einige sachen repariert (Backcover, 2x Wlan-Antenne, 1x Powerbutton, und den GSM-Connector neu auflöten steht noch aus…). Preise der Ersatzteile: Backcover 15€, Wlan-Antenne 4-5€, Powerbutton (komplettes Ribbon) ca. 7€. Ein Screen fürs 3GS kostet gerade auf Ebay ca. 38€.
    Ein Spezi hat ein Galaxy S2 mit einem gesprungenem Display. T-Online reparierts für um die 190€. “Repariers doch selber…” hab ich zu ihm gesagt. Und was glaubt Ihr was ein Screen fürs S2 gerade kostet?! 170€ aufwärts. Hammer. Da bleib ich doch bei meinem “Massenprodukt” und freu mich über die reparaturfreudigkeit des iPhone5.

    Antworten 
  •  Moss the TeXie sagte am 13. Oktober 2012:

    Apple Mitgründer Steve Wozniak äußerste sich in einem Interview mit dem südafrikanischen TechCentral gewohnt unbehelligt gegenüber Apple und dessen iPhone 5.

    Argl. Werden Texte auf Macnotes vor der Veröffentlichung denn nicht korrekturgelesen? Ich meine, wenn der Autor schon den richtigen Gebrauch von Bindestrichen und die Bedeutung mancher Worte nicht kennt … oder hat er nur «unbeeindruckt» falsch geschrieben?

    Antworten 
  •  Steffen sagte am 13. Oktober 2012:

    Wem das iPhone zu klein ist, der kann sich dazu ein iPad kaufen… :-D
    Das S3 ist ein Mix zwischen iPhone und iPad und aus schön billiger Plastik
    Wenn sie ein vernünftiges Betriebssystem hätten würde ich ein S3 für max 300€ kaufen

    Antworten 
  •  Macfee sagte am 13. Oktober 2012:

    Steve Wozniak ist bekannt dafür, dass er Mitbegründer von Apple war und den ersten Macintosh mit erfunden und massgeblich beeinflusst hat. Ferner dafür, dass er danach nie wieder etwas auf die Beine gestellt hat, von dem nachhaltig gesprochen wird und nie einen Status wie Bill Gates oder Steve Jobs erreicht hat. Er hat als Gehaltsempfänger bei HP gearbeitet und ist heute bekannt dafür, jede Menge Schwachsinn von sich zu geben, ohne sich seiner Verantwortung für das Unternehmen bewußt zu sein, das er mitbegründet hat und durch das heute überhaupt jemand seinen Namen kennt.
    Er sollte also: entweder mal wieder etwas auf die eigenen Beine stellen – oder schicht und ergreifend einfach mal die Klappe halten.

    ITunes für Android??? Gehts noch?? Damit dann Samsung auch die Software noch besser klonen kann??? — Ich würde an Apples Stelle ja nicht mal Google Apps im Store zulassen, aber ITunes für Android??? Das ist nicht vergleichbar mit ITunes für Windows und OSX, denn dabei handelte es sich um Iphone Nutzer die möglicherweise auf ihren Desktop-Rechnern eines der beiden Systeme nutzen. Android ist aber ein Handy-Betriebssystem und für die Konkurrenz arbeitet Apple ja wohl kaum.

    Wenn der Typ eine Bodenfliese aus Plastik haben will, soll er sich eine kaufen und die Klappe in Sachen Apple halten. Anscheinend hat er bis heute nicht begriffen, was Apple User wollen oder er hats vor lauter fr…. vergessen.

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de