MACNOTES

Veröffentlicht am  16.10.12, 4:46 Uhr von  

Apple mit immer weniger Samsung-Technik in iPhones und iMacs

iPhone 4 und 5 im Vergleich (Frontpartie) iPhone 4 und 5 im Vergleich (Frontpartie)

Gegenüber der Korea Times soll ein hochrangiger Samsung-Mitarbeiter kommentiert haben, dass Apple zuletzt noch weniger technische Zusammenarbeit mit Samsung betrieben habe als vorher schon.

Apple scheint sich weiter gegen den Konkurrenten Samsung abzuschotten. Dies geht aus einem Bericht der Korea Times (engl.) hervor, gegenüber der ein hochrangiger Samsung-Mitarbeiter angegeben hat, Apple würde sukzessive weniger Technologie von seinem Arbeitgeber einkaufen.

In der Vergangenheit waren in vielen von Apples iDevices, aber auch in deren Computern hier und dort Samsung-Bauteile, ganze Hardware wie (SSD-)Festplatten oder nur teilweise Fertigung in Form von Displays, bis hin zu Expertise beim Chip-Design enthalten. So beispielsweise noch beim A5-Prozessor, an dessen Design Samsung mitgewirkt haben “soll” (vgl. iLounge, engl.). Den A6-Prozessor soll Apple indes gänzlich alleine designt haben, und nur noch von Samsung produzieren lassen.

A7-CPU ohne Samsung

Im Jahr 2014 soll der A7-Prozessor von Apple von Taiwan Semiconductor Manufacturing hergestellt werden. Dieser wird dann gänzlich ohne Technologie von Samsung auskommen, heißt es.

Rosenkrieg eskalierte zusehends

Sehr lange schon hat man sich gefragt, warum beide Firmen überhaupt miteinander Geschäfte machen, wenn sie sich seit Jahren vor Gericht um Patente und deren Verletzung streiten. Ende August gab es Erklärungsversuche seitens Samsung, in denen explizit die Unterscheidung zweier Geschäftsbereiche angesprochen wurde. Die handelnden Akteure bei Samsung sollen sich je nur um einen davon kümmern, sodass Apple-Verantwortliche nicht mit Personen kommunizieren müssen, die ihnen anderswo bereits übel aufgestoßen sind.

Tatsächlich aber strebt Apple in vielerlei Hinsicht Eigenständigkeit an. Auch mit Google, die bereits einmal für Samsung Partei ergriffen, driften die Geschäftsbeziehungen auseinander und Apps wie Google Maps oder YouTube wurden von iOS-6-Devices zunächst verbannt (bis Google für Nachschub sorgte und noch sorgen wird). Darüber hinaus hat Apple nun kürzlich einen ehemaligen Samsung-Chipdesigner, Jim Mergard, unter Vertrag genommen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 11  Tweets und Re-Tweets
 0  Likes auf Facebook
     1  Trackback/Pingback
    1. iReview 42/2012 – ApfelBlog am 21. Oktober 2012
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de