MACNOTES

Veröffentlicht am  16.10.12, 13:18 Uhr von  kg

Lightning-Stecker enthält Texas-Instrument-Chip mit Sicherheitsfunktionen

Dock-Connector-Kabel und -Lightning im Vergleich Dock-Connector-Kabel und -Lightning im Vergleich

Chipworks hat sich Apples Lightning-Connector einmal genauer angeschaut, genauer gesagt die Chips, die sich im Lightning-auf-USB-Kabel befinden. Demnach befinden sich sogar Sicherheitsfunktionen in der Hardware.

Während für die meisten der Lightning-Stecker nur ein weiterer Stecker in der Sammlung ist, interessieren sich technisch versierte Nutzer für das, was genau darin steckt. Konkret geht es um Authentifizierungsmechanismen, die von einigen Firmen angeblich bereits geknackt wurden.

Chipworks hat sich anhand des Lightning-auf-USB-Stecker einmal genauer angeschaut, was der Lightning-Connector so kann. Besonders hervorgehoben wird der “BQ2025″-Chip von Texas Instruments, der mit hoher Wahrscheinlichkeit ein Sicherheitsfeature beinhaltet.

Lightning-Stecker Teardown

Der Chip wird in den den TI-Datenblättern nicht dokumentiert, wohl aber einige vergleichbare mit ähnlichen Teilenummern. Bei den Chips handelt es sich um 3 serielle EPROMs sowie einer Akku-Monitor-Schaltung. Diese haben alle ähnliche Charakteristika, aber auch einige Sicherheitsfeatures, so dass es wahrscheinlich ist, das auch der im Lightning-Stecker enthaltene Chip diese Funktion bietet.Konkret geht es aber allerdings weniger um echte Sicherheitsfunktionen, sondern eher um die Fehlerüberprüfung beim Datentransfer.

Sowohl für die Benutzer als auch für aus technischer Sicht ist der zuerst im iPhone 5 eingebaute Lightning-Connector interessant. Etwa 10 Jahre arbeitete Apple bei iPhone, iPad und iPod mit dem 30-Pin-Dock-Connector und hat nun etwas komplett neues auf den Markt geworfen. Für den Nutzer ist es sowohl Vorteil als auch Nachteil: Während der Lightning-Stecker weitaus kompakter ist als der Vorgänger, ist altes Zubehör nur mit Adaptern weiter nutzbar.

Technisch hat Apple mit dem Lightning-Stecker einen Schritt nach vorne gemacht: Durch apaptive Kontakte kann der Stecker verschiedene Funktionen erfüllen, abhängig vom angehängten Gerät und der aktuellen Nutzungsweise.

[via Chipworks]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de