: 17. Oktober 2012,

Mark of the Ninja jetzt via Steam für Windows PC erhältlich

Mark of the Ninja
Mark of the Ninja

Zuvor war Mark of the Ninja bereits für Microsofts Xbox 360 veröffentlicht worden. Nun hat Klei Entertainment das Stealth-Plattform-Spiel auch für Windows PC veröffentlicht. Eine Veröffentlichung für Mac scheint nicht ausgeschlossen.

Ein Ninja schleicht in dunklen 2D-Leveln mit nur wenig Beleuchtung hinter Kisten und Tonnen an Widersachern vorbei. Primäres Ziel in dem Plattform-Schleichspiel ist vor allem, das Level-Ende zu erreichen. Dabei kommt es darauf an, nicht gesehen zu werden. Im Gameplay erinnert das Spiel unter anderem an Square Enix‘ Elevator Action.

„Mark of the Ninja“-Launch-Trailer

Seit gestern gibt es Mark of the Ninja via Steam für Windows PC zum Download. Dort kostet das Spiel derzeit 14,99 Euro. Im September war das Stealth-Game für Xbox 360 erschienen. Ein Release für Mac OS X ist möglich. Via Steam gibt es immerhin das Puzzle-Game Eets von Klei als Steamplay-Ausgabe für Mac und PC, und im Mac App Store ist zumindest bereits Shank* erschienen.
Es wird sicherlich vom Erfolg des Spiels auf der deutlich größeren Windows-PC-Plattform ankommen, ob der Entwickler auch eine Mac-Version herausbringen wird.

* = Affiliate.



Mark of the Ninja jetzt via Steam für Windows PC erhältlich
4,07 (81,43%) 14 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
US-Medien ärgern Trump: Wie teuer war der San Bern... Wie viel Geld hat Apple ausgegeben, um das iPhone des San Bernardino-Schützen zu knacken? Das soll die Bundesbehörde nun offenlegen, fordert ein Zusam...
WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 2 Kommentar(e) bisher

  •  Michael (17. Oktober 2012)

    „Primäres Ziel in dem Plattform-Schleichspiel ist vor allem, das Level-Ende zu erreichen.“
    So wie in fast jedem anderen Spiel auch…

  •  at (17. Oktober 2012)

    @Michael: In anderen Plattform-Spielen muss man den Kontakt mit dem Feind suchen, in diesem musst du ihn vermeiden. Zumal ich deine Behauptung nicht teile, es gibt deutlich mehr Gameplay als von links nach rechts zu kommen in Videospielen.


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>