MACNOTES

Veröffentlicht am  18.10.12, 20:35 Uhr von  

Tweebot für Mac OS X im App Store erschienen

Tweetbot for Twitter im Mac App Store Tweetbot for Twitter im Mac App Store

Entwickler Tapbots hat sein Twitter-Tool Tweetbot seit heute in einer Version für Mac OS X im Mac App Store veröffentlicht. Der Preis könnte Fans der Kostenlos-Kultur ein wenig erschrecken.

Die Meldung darüber, dass Tapbots das Twitter-Tool Tweetbot* bereit an Apples zur Überprüfung geschickt hat, ist keine zwei Wochen alt. Seit heute kann man Tweetbot dann endlich in der Vollversion für Mac OS X kaufen. Doch Obacht, die Entwickler geben an, dass mindestens OS X 10.7.4 zum Ausführen des Tools benötigt wird. Wer nicht weiß, welche OS-Version er hat, der sollte auf dem Desktop oben links in der Menüleiste auf das Apfel-Symbol klicken (oder an einer andere Stelle, wenn man die Position der Menüleiste verändert hat).

Tweetbot für Mac bietet ansonsten Support für das Notification Center in OS X Mountain Lion. Nutzer können mehrere Timelines und deren Accounts verwalten, allerdings muss man immer zwischen einer davon wählen, die schließlich die Haupt-Timeline ist.
Besitzer des MacBook Pro Retina werden sich über die Unterstützung der hochauflösenden Grafiken freuen. Zudem lassen sich Nachrichten anhand von Filtern sortieren, Wörter und Nutzer blocken.
Last but not least kann man die Timeline-Position (also die letzte gelesen Nachricht) mit den Tweetbot-Apps auf iPhone und iPad synchronisieren.

Tweetbot für Mac kostet derzeit 15,99 Euro.

Findet ihr Tweetbot für Mac mit 17,99 Euro zu teuer?

  • Ja auf jeden Fall! (55%, 285 Stimmen)
  • Tweetbot? Kenn ich nicht, ist mir egal. (22%, 112 Stimmen)
  • Nein, gute Software hat ihren Preis. (19%, 97 Stimmen)
  • Ich weiß nicht. (4%, 20 Stimmen)

Gesamtzahl der Abstimmenden: 514

Loading ... Loading ...

Von der Alpha zur Closed Beta

Vor einigen Monaten gab es die erste Alpha-Version von Tweetbot für Mac noch für jeden frei verfügbar auf der Homepage des Herstellers zum Herunterladen. In der Folge wurden einige Updates veröffentlicht. Als es dann daran gehen sollte, eine Beta-Version zu veröffentlichen, wurde wegen der Umstellungen seitens Twitter an seiner API die Beta gezwungenermaßen zur Closed Beta. Version 0.8 war die letzte vor der heutigen Veröffentlichung im Mac App Store. Diese ist nicht mehr funktionstüchtig.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 11 Kommentar(e) bisher

  •  Thomas C. Böhm sagte am 18. Oktober 2012:

    Der Preis ist eine Frechheit! 13,60€ mehr als die iPad Version. Irgendwie sehe ich da jetzt nicht wirklich eine Rechtfertigung für den Preis. Habe die iPhone und iPad Version gekauft und werde bei der Mac OS Version passen.

    Antworten 
    •  Alexander Trust sagte am 18. Oktober 2012:

      Tja das ist tatsächlich eine richtige Messlatte geworden. Mal sehen, wie lange sie das aushalten.

      Antworten 
  •  Thomas C. Böhm sagte am 18. Oktober 2012:

    Ich befürchte, dass viele es trotzdem kaufen werden und der Preis lange oben bleiben wird. TweetBot auf iOS ist genial, da man wenig Platz hat und alles perfekt aufgebaut ist.
    Auf OS X reicht mir auch ein TweetDeck! :)

    p.s. Siehste, ich kann nicht nur über deine Artikel motzen sondern auch nett kommentieren! :)

    Antworten 
    •  Alexander Trust sagte am 18. Oktober 2012:

      Hab ich nie bestritten. ;) Aber ich kann mich mit dir auch unterhalten, wie du unschwer feststellst, und dich nicht nur in der Luft zerreißen. *G*

      Antworten 
  •  Carsten sagte am 18. Oktober 2012:

    Ich liebe Tweetbot auf dem iPad und dem iPhone. Aber 16 Euro für die Mac.app? Ne beim besten willen nicht. Da nutze ich einfach die letzte Beta so lange es geht. Hätten sie 4, 5 oder 6 Euro angesetzt, OK, aber keine 16. Ne sorry.

    Da kann ich auch die ganzen AppStore Kommentare nicht verstehe.

    Antworten 
    •  at sagte am 18. Oktober 2012:

      Die letzte Beta wurde deaktiviert. Wenn du sie startest, dann beendet sich das Programm mit dem Hinweis selbst, dass es nicht mehr gültig ist.

      Antworten 
      •  Dirk sagte am 19. Oktober 2012:

        Weiß jemand, ob Tweetbot für Mac wie für iPad und iPhone auch mehrere Kontos unterstützt? Dies wurde in der vorvorletzten Beta (oder früher) plötzlich deaktiviert. Mit nur einem Konto ist für mich kein Twitterclient nutzbar.

        Antworten 
        •  at sagte am 19. Oktober 2012:

          Hallo Dirk. Ja, das funktioniert. Ich verwalte darüber derzeit 7 Accounts und muss gestehen, dass ich so viel Geld ausgegeben habe, es aber auch von der Steuer absetzen kann.

          Antworten 
      •  Weidekaiser sagte am 19. Oktober 2012:

        Also momentan scheint die 0.8.1 noch zu funktionieren.

        Ich persönlich finde den Preis für Tweetbot hoch, aber gerechtfertigt. Denn gerade durch das merkwürdige Agieren von Twitter ist nun das passiert, was niemand jemals für möglich gehalten hat. Wir sind an einem Punkt angekommen, wo eine Software zwar nicht begrenzt vorhanden, aber nur begrenzt einsetzbar ist. Dadurch, dass Tapbots fast ein Jahr daran entwickelt hat, müssen sie auch sehen, wie sie ihr Geld wieder reinbekommen.

        Ich denke auch, ein Großteil ist von iOS-Preisen ausgegangen und da sind 16 Euro schon recht viel. Wenn man sich andere nützliche Software anschaut, dann befinden diese sich preislich in einem ähnlichen Rahmen.

        Antworten 
        •  at sagte am 19. Oktober 2012:

          @Weidekaiser: Hm, vielleicht hab ich vergessen die 0.8.1 zu installieren. Aber die Version, die ich drauf habe/hatte, geht bei mir nicht mehr. Vielleicht war’s die 0.8, aber “Beta” war sie schon.

          Antworten 
  •  Lukas Bestle sagte am 19. Oktober 2012:

    Alle, die sich über den Preis beschweren, sollten erstmal nachdenken!
    Tapbots haben den Preis nicht so hoch gelegt, um viel Geld zu kassieren, sondern weil Twitter nicht erlaubt, dass eine App mehr als 200000 Kunden hat. Wäre Tweetbot jetzt günstiger, wäre die Grenze schnell erreicht und keine neuen Kunden könnten Tweetbot mehr kaufen!

    @Macnotes Ich fände es gut, wenn bei der Umfrage auch noch “Nein, das ist eine gute Lösung wegen der Beschränkungen bei Twitter” zur Auswahl stünde ;).

    Antworten 

Kommentar verfassen

 6  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de