MACNOTES

Veröffentlicht am  19.10.12, 14:50 Uhr von  

jameda Arztsuche für iPhone und iPad aktualisiert

jameda Arztsuche 3.0.0 auf dem iPad jameda Arztsuche 3.0.0 auf dem iPad

Die Gratis-App jameda Arztsuche macht, was der Name verspricht. Nutzer können darüber Ärzte suchen und sogar bewerten. Die Universal-App für iPhone und iPad hat seit gestern ein Update erhalten mit komplett neuer Benutzerführung.

Wer sich ärgert, dass sein Hausarzt immer nur ein Bonbon verschreibt, während man die Woche darauf im Krankenhaus zu liegen kommt, weil man an einer wuchernden Entzündung im Rachen hätte ersticken können*… Wer zu hören bekommt, dass es ihm gut geht, obwohl er Schluckbeschwerden äußert und Spezialisten später einen Tumor feststellen werden, der ein halbes Jahr danach zum Tod geführt hat*… Ja, wer ein paar Pfunde zu viel auf der Waage hat und vom Orthopäden immer nur gesagt bekommt, er solle Sport treiben, dann würde alles besser*, der möchte gerne seinen Arzt bewerten, damit andere nicht auf so viel Inkompetenz hereinfallen. Mit der App jameda Arztsuche** ist die Bewertung von Ärzten genauso möglich wie das Auffinden von vermeintlich guten Ärzten. Schließlich kann man nie wissen, wer den Doktor X, Y bewertet hat.

Die grafische Benutzeroberfläche der App wurde jetzt komplett überarbeitet, und soll eine einfachere Navigation und ein schnelleres Auffinden ermöglichen. Darüber hinaus bietet die App die Option, eine Route zum Arzt zu planen und eine Merkliste, auf der man (seine) Ärzte notieren kann. Wer mag, kann einen Doktor via E-Mail einem Freund empfehlen.

Version 3.0.0 benötigt mindestens iOS 4.3.

* = Die geschilderten Fälle entsprechen echten Geschehnissen, Namen von Personen wurden absichtlich nicht genannt.
** = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 4  Tweets und Re-Tweets
 1  Like auf Facebook
 0  Trackbacks/Pingbacks
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de