MACNOTES

Veröffentlicht am  7.11.12, 19:18 Uhr von  

Microsoft Office für iPhone und iPad offiziell enthüllt

iosoffice

Es war lange ein offenes Geheimnis, dass Microsoft die populäre Office-Suite auch auf Smartphones und Tablets portieren wird. Microsoft hielt sich zu diesem Thema bislang sehr zurück. Im Februar veröffentlichte Murdochs iPad-Magazin “The Daily” einen Screenshot der iPad-App, welche nach offiziellen Statement jedoch auf falschen Gerüchten und Spekulationen basierte. The Daily beharrte auf der Position, eine funktionstüchtige Preview der App gesehen zu haben. Als dann im Oktober 2012 ein eifriger tschechischer Produktmanager Microsofts inoffiziell den Erscheinungstermin für März 2013 voraussagte, gab Microsoft erneut ein klares Dementi gegen etwaige Bemühungen einer mobilen Office-Suite für iOS und Android.

MS Office für iPad im Frühjahr 2013

Die Blase um Microsoft Office für iOS ließ TheVerge dann heute Nachmittag (MEZ) offiziell platzen. Dem Online-Magazin wurden diese Informationen inklusive eines aussagekräftigen Fotos zugeschickt. Office Mobile werde demnach in Form von kostenlosen Apps für iOS und Android erscheinen, damit interessierte Kunden Office-Dokumente unterwegs ansehen können. Microsoft-Dienste, wie SkyDrive oder die OneNote Apps, benötigen einen Microsoft-Account, so wird man auch mit MS Office Mobile verfahren. Die Registrierung ist kostenlos, um dann Zugriff die grundlegende Betrachtungsfunktion zu erhalten. Die Bearbeitung von Word-, PowerPoint- und Excel-Dokumente kann wiederum nur über den kostenpflichtigen Office-365-Service freigeschaltet oder erworben werden.

“Office will work across Windows Phone, iOS and Android.”

Microsoft

iOS-Nutzern stehe es letztlich frei, ob sie per In-App-Purchasing ein Office-356-Abonnement abschließen möchten. Speziell Unternehmen haben zudem die Möglichkeit mithilfe von Codes die Bearbeitungsfunktion für ihre Mitarbeiter zu aktivieren. TheVerge betont am Ende des Textes die womöglich nur grundlegenden Features der Bearbeitung, damit letztlich die Desktop-Version nicht kannibalisiert werde. Microsoft konnte sogar für ein Statement erreicht werden und siehe da, ein Dementi erfolgte nicht. Office wird für Smartphones und Tablets mit Windows Phone, iOS oder Android erscheinen.

Quelle: TheVerge

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 4 Kommentar(e) bisher

  •  Frank sagte am 7. November 2012:

    Toll,endlich ein 356 Tage Abo.

    Antworten 
  •  Arthur sagte am 8. November 2012:

    Bei Google Docs oder Google Drive kann man ohne kostenpflichtigen Account Office-Dokumente bearbeiten.

    Antworten 
  •  Andreas Bodonge sagte am 21. November 2012:

    Ich warte schon so viele Monate auf Office für’s iPad und iPhone und kann es kaum noch abwarten, dass es endlich raus kommt. Die bisher verfügbaren Office-Apps, wie Office2HD, sind zwar schon mal ein netter Anfang, aber so wirklich reißt mich das nicht vom Hocker. Zumal dort die Formatierung wie oft über’n Haufen geworfen wird. Daher hoffe ich mal, dass man die Office Dokumente dann mit dem Original Mircosoft Office für iPad korrekt betrachten und bearbeiten kann, als würde man am normalen PC oder Mac sitzen und dass es dann keine Formatierungs-Fraggles mehr geben wird.

    Antworten 
  •  Sevntysixr sagte am 30. November 2012:

    Nachdem MS nun ständig angekündigt und dementiert hat, habe ich Office vom Mac geschmissen und iWork installiert. Das Paket zusammen mit den Apps für iPhone sind günstiger als das einfachste Office-Paket und die nahtlose On- und Offline-Arbeit dank iCloud perfekt gelöst. Wer braucht schon MS Office?

    Antworten 

Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
    Werbung
    © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de