MACNOTES

Veröffentlicht am  9.11.12, 10:43 Uhr von  

Fusion Drive: Hands-On-Video zeigt Überlegenheit von Apples neuen Hybrid-Laufwerken

Fusion Drive Fusion Drive

Über Apples neuen “Fusion Drive” haben wir bereits berichtet. In einem ersten Hands-On mit den neuen Mac-Mini-Modellen wird nun deutlich, um wie viel schneller die Kombination aus SSD und mechanischer Festplatte schneller ist als klassische Laufwerke. Die Ergebnisse sind beeindruckend.

Die Kollegen von TechfastLunchDinner haben sich zwei neue Mac Minis bestellt, wie sie bei der Apple-Keynote vor kurzem vorgestellt wurden. Der einzige Unterschied zwischen diesen beiden Geräten ist die Massenspeicher-Technologie. Der eine hat eine übliche Festplatte mit 5400 Umdrehungen pro Minute bekomme, der andere ist mit einem 1TB Fusion Drive ausgerüstet. Drei Tests standen auf der Tagesordnung: Erstens wurden die beiden Minis einmal kalt gestartet und dabei die Zeit bis zum Abschluss des Bootvorgangs gemessen. Der zweite Test misst die Laufwerksgeschwindigkeit mit der App “Disk Speed Test”, während der zu guter letzt gestoppt wird, wie lange beide Rechner brauchen, bis ein Ordner von 4GB Größe dupliziert ist.

Dies ist zwar nur ein erster Test, vornehmlich zugegeben auch mit Daten, die bereits so vom System erkannt wurden, dass sie ohnehin auf der SSD abgelegt worden sind. Dennoch ist deutlich zu erkennen, dass Fusion Drive funktioniert. Der Bootvorgang beim Mac mini mit Fusion Drive ist in knapp 15 Sekunden abgeschlossen, während das Modell mit normaler Festplatte mit 34 Sekunden doppelt so lange arbeiten muss, bis das System hochgefahren ist.

Ein ähnliches Bild zeigt sich bei der Messung der Geschwindigkeit: Im Fusion-Drive-Mini wird eine Schreibgeschwindigkeit von 302,4MB pro Sekunde und eine Lesegeschwindigkeit von ca. 415MB/s festgestellt. Der Mini mit der regulären Festplatte schafft hier erwartungsgemäß deutlich weniger: ca. 80MB/s schafft das Laufwerk mit 5400MB/s bei beiden Tests und liegt damit weit hinten.

Eine noch deutlichere Sprache spricht der letzte Test: Der Mac Mini mit Fusion Drive benötigt knapp 20 Sekunden zur Duplikation der 4GB großen Datei (im Video wird ein Ordner angezeigt, aber keine weiteren Angaben werden zur Struktur gemacht), das Festplattenmodell braucht hier mit über 1:30 Minuten mehr als viermal so lang.

Wie gesagt wird endgültige Klarheit erst herrschen, wenn ausführliche Tests stattgefunden haben und auch die neuen iMacs endlich im Handel sind. Was hier im Video zu sehen ist, bestätigt allerdings die Angaben, die Apple selbst zum Fusion Drive macht.

Letzte Woche hatten wir über einen Blogbeitrag berichtet, in dem Jollyjinx (Patrick Stein, für alle, die den App-Entwickler bereits kennen) über das Terminal einen Fusion Drive auch auf einem älteren Mac einrichtet und so die Abwärtskompatibilität bestätigt. Unser Feature über die Funktionsweise des Fusion Drive mag für einige in dem Zusammenhang sicher auch noch interessant sein.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       1  Like auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de