: 13. November 2012,

Apple soll im Jahr 2020 der größte Medienkonzern sein

Im Rahmen einer Panel-Diskussion der „Techonomy“-Konferenz wurden Aussagen über Apples Zukunft gemacht. Zwei von vier Teilnehmern sehen Apple auch weiterhin auf Erfolgskurs, es war sogar die Rede davon, dass Apple bis 2020 der weltweit mächtigste Medienkonzern werden könne.

Zwei von vier Teilnehmern einer Panel-Diskussion auf der „Techonomy“-Konferenz haben sich positiv zu Apples Zukunft geäußert. Die Gesprächsrunde hatte zum Thema, ob und inwieweit Werbung die Rolle aktueller Medienunternehmen beeinflussen kann.

Zunächst drängt sich die Frage auf, wie die anderen beiden Teilnehmer die Position von Apple eingeschätzt haben. Dann allerdings muss man wissen, das eine von ihnen die Chef-Ökonomin von Microsoft war, Susan Athey. Diese hat, wie es der Kollege Rob LeFebvre betont, natürlicherweise nicht in die positiven Töne für Apple eingestimmt.

Mächtigster Medienkonzern im Jahr 2020

Die komplette Panel-Diskussion hat nur wenig Zeit mit Apple an und für sich verbracht, wie bei TechCrunch nachzulesen ist. Am Ende der Gesprächsrunde wurde von deren Moderator Dave Morgan aber eine Frage an die Runde gestellt, welcher der mächtigste Medienkonzern im Jahr 2020 sein würde.
Dieser Meinung war Tom Bedecarré von der weltweit agierenden Medien-Agentur AKQA (1.120 Mitarbeiter). Bedecarré betonte, dass Apple diese Position einnehmen wird, wegen der unterschiedlichen Medienplattformen, die man besitzt und kontrolliert (iTunes, iBooks, App Stores, etc.).
Der Geschäftsführer des Social-Media-Optimierers SocialFlow schloss sich der Meinung Bedecarrés an. Er ergänzte aber, dass die Zeit reif sei, für ein Social-Media-Unternehmen, sich auf dem Weg dorthin Apple anzuschließen. Er erwähnte Twitter und Facebook, die Apple helfen könnten, die Auffindbarkeit zu verbessern. Die Unternehmen könnten allerdings ebenfalls davon profitieren, weil ihnen von Apple in die Medienwelt aufgeholfen werden könne.

Der Moderator selbst widersprach dieser Position und gab an, dass eventuell Amazon in den nächsten 8 Jahren das Top-Medienunternehmen werden könne.

Apple soll im Jahr 2020 der größte Medienkonzern sein
4 (80%) 10 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Yota Handys – Daten, Preise und Shops Yota ist der einzige russische Hersteller von Smartphones, den wir hier bei macnotes.de vorstellen. Das Unternehmen ist eigentlich ein Internetdienstl...
Xiaomi Handys – Daten, Preise und Shops Xiaomi ist einer der größten Produzenten von Smartphones weltweit und hat sich in den letzten Jahren zu einem sehr erfolgreichen Unternehmen entwickel...
Vernee Handys – Daten, Preise und Shops Vernee ist ein noch sehr junger Anbieter von Smartphones aus China. Das Unternehmen der Shenzhen New-Bund Network Technology hat sich mit den bisher v...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.






Zuletzt kommentiert



 1 Kommentar(e) bisher

  •  Mixermachine (13. November 2012)

    Bei aller Zuneigung zu Apple:
    Gerade mit der neuen Nexus Serie bringt Google was ziemlich heißes an den Start. Viele günstige Geräte…
    Jetzt ist auch noch Google Music in DE gestartet…

    Apple muss sich anstrengen und Innovativ sein. Das ist in der letzten Zeit ziemlich verloren gegangen.
    Das IPad mini war, wie ich schätze, eine Panikreaktion auf das Nexus 7, weil man doch gemerkt hat, das unter 9,7 und über 4 Zoll doch was geht.

    Sind wir gespannt…


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>