MACNOTES

Veröffentlicht am  14.11.12, 6:02 Uhr von  Alexander Trust

Microsoft DirectX 11.1 ist exklusiv Windows 8 vorbehalten

Windows 8 Windows 8

Windows-Gamer sollten sich gedanklich schon einmal auf einen Wechsel zu Window 8 einstellen. Denn mittelfristig wird kein Weg daran vorbeiführen, da Microsoft nun ankündigte, dass die Grafikschnittstelle DirectX in der Version 11.1 “Windows 8-only” sein wird.

Microsoft macht Windows 8 für seine Grafikschnittstelle DirectX 11.1 verpflichtend. Zu Windows 8 zählt auch Windows 8 RT, das auf einigen ARM-Tablets wie dem Surface zum Einsatz kommt. Microsoft macht an dieser Stelle einen radikalen Schnitt und versucht viel, um diesen möglichst konsequent einzuleiten. Dass DirectX 11.1 ausschließlich für Windows-8-System verfügbar sein wird, dürfte Highend-Gamer weniger stören, aber Gelegenheitsspieler, die auf Windows 7 gewechselt sind, das es seit Sommer 2009 gibt.
Sie könnte ein ähnliches Déjà-vu-Erlebnis ereilen, wie manchen Käufer eines Nokia Lumia “Windows Phone 7″-Smartphones. Als Microsoft nämlich WP8 vorstellte war klar, dass die zum Teil gar nicht alten Geräte (Lumia 900 aus April 2012) das neue OS nicht kriegen würden.

Viele der derzeit im Handel befindlichen Windows-PC-Spiele nutzen noch die ältere DirectX-9-Basis, vereinzelt nutzen Spiele Effekte von DirectX 10. Doch nicht alleine Crytek versucht immer die Grenzen auszuloten. Es wird die Zeit kommen, vielleicht sogar schneller als man aktuell annehmen mag, in der DirectX 11.1 dann zum Status Quo erklärt wird.
Gerade iOS-Nutzer, aber auch iOS-Entwickler sollten wissen, dass es nicht immer um bessere Effekte und Leistung geht. Wenn sie auf gewisse Features zugreifen, die Apple mit iOS 6 eingeführt hat, und keinen Workaround für ältere Geräte einbinden, dann schließen sie spontan alle übrigen Geräte aus, und das obwohl diese rein technisch dazu in der Lage wären einen Angry-Birds-Klon zu meistern, der nur ein schickes iCloud-Synchronisations-Feature nutzt, das es vielleicht so in iOS 5 noch nicht gab, oder eine Geste, oder, oder. Ein ähnliches Szenario ist für DirectX 11.1 denkbar. Aber wir wollen den Teufel nicht an die Wand malen.

Via Eurogamer, engl.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 2 Kommentar(e) bisher

  •  Judas_Stevens sagte am 14. November 2012:

    Microsoft wird Apple immer ähnlicher…

    Antworten 
  •  Hans Zillner sagte am 14. November 2012:

    Ja, ist doch gut.

    Qualität statt Quantiät – die samsunge.fanboys können zuhause bleiben

    Antworten 

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de