MACNOTES

Veröffentlicht am  14.11.12, 18:28 Uhr von  kg

Lüfter für iPad und iPhone: Apple denkt über Kühlsysteme für iOS-Geräte nach

iPad-Lüfter iPad-Lüfter (Schema: Apple)

MacBook, iMac, Mac Pro und Mac mini haben seit jeher einen Lüfter – aber bekommen iPhone und iPad bald auch einen? Apple hat einen Patentantrag eingereicht, der auf eine eingebaute Kühlung in den Mobilgeräten hinweist.

Wer schon mal im Sommer sein Notebook auf dem Schoß gehabt hat, der wird wissen, wie heiß diese Geräte werden können. Dagegen hilft zum einen das Alugehäuse aktueller Mac-Generationen, aber auch ein aktiver Lüfter, der Prozessor, Grafikprozessor und andere Bauteile vor dem Hitzetod schützt. Dass iPad, iPad mini und iPhone bald ebenfalls einen Kühlventilator eingebaut haben werden, ist unwahrscheinlich – falls es aber doch mal nötig wird, hat Apple dafür eine Patentlösung.

Die Patentanmeldung “Cooling System for Mobile Electronic Devices” (Ziffer 20120281354) wurde vergangene Woche beim US-Patent- und Markenamt eingereicht und zeigt die Kombination eines Kühlgebläses und eines vibrierenden Alarmelements, die beide durch den gleichen Motor bewegt werden. Wie die Anmeldung vermerkt, fordere der Wunsch nach mehr Performance bei Mobilgeräten schnellere und kraftvollere Prozessoren, die wiederum mehr Hitze erzeugen als die bisherige Hardware.

iPad-Lüfter

iPad-Lüfter

Im Patentantrag wird der Kopfhörerport als Lüftungsloch genutzt, eine grundsätzlich sinnvolle Idee, sofern kein Kopfhörer eingestöpselt ist. Ein Detail der Patentbeschreibung umfasst “andere Kühlmedien”, es könnten also auch Kühlflüssigkeiten im Spiel sein, die vom Motor durch das Gerät bewegt werden.

Offengestanden klingt die Idee, einen Lüfter in ein iPhone oder iPad einzubauen, reichlich absurd. Die Patentbeschreibung zeigt allerdings, dass sich die Erfinder einige gute Gedanken gemacht haben. Da wäre zum Beispiel die Idee, den Motor der Vibrationseinheit mit einem Lüfter zu kombinieren: Da dieser, z. B. im iPhone, ohnehin integriert ist, kann er problemlos eine weitere Funktion ermöglichen – sieht man einmal vom dafür benötigten Platz im Gehäuse ab. Die Wahrscheinlichkeit, dass ein Kühlsystem benötigt wird, ist relativ gering, Apples A-Serie wird in zunehmend kleineren Prozessen hergestellt und verbraucht immer weniger Strom.

Unser Fazit: Vermutlich ein Fall von “Sicherheitshalber mal anmelden, bevor es jemand anderes tut”. Willkommen im Patentirrsinn.

[Patentseite]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de