MACNOTES

Veröffentlicht am  15.11.12, 12:50 Uhr von  nw

Gartner: Apple und Samsung führen den Smartphone-Markt an

gartner Gartner

Das Marktforschungsunternehmen Gartner veröffentlichte vor wenigen Stunden aktuelle Analysen und Zahlen zur Verbreitung der einzelnen Betriebssysteme sowie zu den Absatzzahlen der einzelnen Hersteller für das dritte Quartal 2012. Während im dritten Quartal die Verkaufszahlen von Mobiltelefonen sogar um 3 Prozent gefallen seien, war bei den Smartphones ein Wachstum von 47 Prozent auf 169,2 Millionen Stück gegenüber dem Vorjahr zu verzeichnen. Gartner stellte ebenso, wie IDC einige Tage zuvor, fest, dass Android inzwischen einen Marktanteil von 72,4 Prozent (52,5 Prozent in Q3/2011) erreicht habe. Das Apple iPhone habe abermals 1,1 Prozent verloren, was zu einem Marktanteil von nur noch 13,9 Prozentpunkten, aber immerhin Platz 2 hinter Android führt.

Apple und Samsung sind marktführend

Interessant ist die Tatsache, dass Samsung und Apple mit deutlichem Vorsprung den Markt anführen. Konsumenten seien inzwischen anspruchsvoller beim Preis-/Leistungsverhältnis oder würden sich zunehemend anstatt eines neuen Smartphones eher für ein neues Gadget, wie zum Beispiel ein Tablet, entscheiden. RIM und Nokia werden dementsprechend auch im umsatzkräftigen vierten Quartal mit weiteren Rückgängen rechnen müssen. Obwohl RIM weitere Marktanteile verloren habe, kletterte das Unternehmen auf Platz 3 der momentan beliebtesten Betriebssysteme. Symbian verlor indes fast 75 Prozent des Marktanteils (4.058,2) gegenüber dem Vorjahr (19.500,1), womit sie immer noch den vierten Platz vor Microsoft einnehmen.

Samsung verfolge eine intelligente Strategie, indem sie mit verschiedenen Galaxy-Smartphones zu verschiedenen Preisen und mit unterschiedlichen technischen Spezifikationen auf dem Markt vertreten seien. Damit sei den Koreanern gelungen mehr als 55 Millionen Smartphones zu verkaufen oder in Zahlen ausgedrückt einen Anteil von 32,5 Prozent im dritten Quartal 2012 zu erreichen.  Zum Vergleich, Apple konnte nicht mal halb so viele (26 Millionen) im dritten Quartal verkaufen. “It commanded 32.5 percent of the global smartphone market in the third quarter of 2012.”

“After two consecutive quarter of decline in mobile phone sales, demand has improved in both mature and emerging markets as sales increased sequentially.”

Anshul Gupta, principal research analyst at Gartner

Smartphones beliebt beim Endverbraucher

Verkaufszahlen nach Hersteller

Verkaufszahlen nach Hersteller

Den insgesamt festgestellten Rückgang der Verkäufe von mobilen Geräten führt Anshual Gupta, seines Zeichen Chefanalyst bei Gartner, auf die wachsende Beliebtheit von Smartphones zurück.  Der Smartphone-Markt werde momentan von Apple und Samsung dominiert. Beide Hersteller verkauften im dritten Quartal mit 46,5 Prozent die meisten Smartphones auf dem Markt. Außerdem stellte man nach zwei aufeinander folgende Quartalsverluste und eine wachsende Nachfrage in alten (USA, Europa) wie neuen (China, Indien) fest, was letztlich zu einem Anstieg der Verkaufszahlen führen werde.

Abgesehen von bereits genannten Fakten, fällt in der Tabelle (siehe Bild) vor allem der chinesische Hersteller ZTE auf, welcher seinen Marktanteil durch insgesamt 2 Millionen verkaufte Geräte mehr, sogar verbessern konnte. ZTE baut technisch hochwertige Smartphones zu einem verhältnismässig günstigen Preis speziell auch für den chinesischen Markt. Demzufolge gibt es ein erhebliches Wachstumspotential in an Wirtschaftskraft gewinnenden Schwellenländern sowie natürlich China, Indien, Indonesien oder Brasilien.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de