MACNOTES

Veröffentlicht am  20.11.12, 5:38 Uhr von  

Gmail nun auch mit Cherokee-Sprachunterstützung

Gmail Gmail

Eher ein wenig außergewöhnlich wirkt “auf den ersten Blick” ein neues Feature von Googles Service Gmail. Dieser unterstützt seit Kurzem auch die Sprache Cherokee. Die Liste der unterstützten Sprachen wuchs damit auf 57 an.

Einem Update bei Googles Service Gmail könnte man mit Sinnsprüchen begegnen wie “Auch Kleinvieh macht Mist” oder “Wer den Pfennig nicht ehrt…” Allerdings würde man damit einem Reflex nachgeben wollen. Das hätte ich beinahe getan, als ich mich eines Besseren besann und ein wenig recherchierte.

Einerseits konnte ich bereits bei Nicole Lee auf Engadget nachlesen, dass Google selbst bereits im März 2011 auch eine in Cherokee lokalisierte Fassung seiner Suchmaschine anbot. Darüber hinaus erfuhr ich dort, dass Apple sogar schon im Jahr 2010 die Bedienoberfläche von iPhone und iPad in einer eigenen Cherokee-Sprachversion anbot. Dies erschien mir interessant genug, um nachzusehen, wie viele Sprecher der Sprache es eigentlich gibt.

Cherokee?

Tatsächlich gibt es weltweit aktuell mehr als 315.000 Cherokee, diese sind vor allem in den USA in den Staaten North Carolina und Oklahoma beheimatet, aber nicht nur (vgl. Wikipedia). Lustigerweise bieten der englischsprachige Wikipedia-Beitrag und der deutschsprachige teils sehr unterschiedliche Informationen. Im Eintrag für die englische Wikipedia fehlt die Information über berühmte Vorfahren, die von den Cherokee abstammen sollen. Im deutschsprachigen Wikipedia-Artikel heißt es dazu, dass sogar Chuck Norris und Elvis Presley von den Cherokee abstammten. Und wenn Chuck Norris keine Argumente hat, um Google dazu zu bewegen, sein Gmail zu übersetzen, also dann weiß ich auch nicht…

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de