: 28. November 2012,

Google in Rumänien von Hacker MCA-CRB lahmgelegt

Google.ro gehackt – Screenshot von TechCrunch
Google.ro gehackt - Screenshot von TechCrunch

Heute früh soll ein „algerischer“ Hacker die Topleveldomain von Google in Rumänien, google.ro, gehackt haben. Er veröffentlichte ein Fernsehtestbild und kündigte weitere Hacks an.

Medienberichten zufolge soll der Hacker unter der Adresse google.ro ein Bild von einem Fernsehtestbild gepostet haben. Es ist nicht bekannt, ob die Person tatsächlich aus Algerien stammt. Das Bild war lediglich überschrieben mit „By MCA-CRB“ gefolgt von „Algerian Hacker“. Über die Nationalität des Hackers kann man darüber natürlich nicht schließen.

MCA-CRB ist nicht unbekannt. In der Vergangenheit wurden tausende internationale Webseiten, auch solche von Regierungsorganisationen mit ähnlichen Meldungen versehen. Eine kleine, wenn auch seit Oktober 2011 nicht mehr aktualisierte Übersicht auf bis dahin 1472 Meldungen findet sich auf Zone-H.

Nameserver manipuliert?

Laut Ingrid Lunden von den Kollegen von TechCrunch sei die Webseite über eine Stunde in dem Zustand verblieben. Wenngleich auch der Hinweis erfolgt, dass der Hack scheinbar nicht überall auf der Welt sichtbar gewesen sei oder ist. Eventuell hängt die mit Proxyservern zusammen, die eine ältere Version zwischengespeichert haben, oder aber der Hacker hat nur regional einige Nameserver manipuliert, die dann dazu geführt haben, dass Teile der Internet-Weltbevölkerung die von ihm gehackte Webseite sahen.

Es ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht sicher zu behaupten, dass tatsächlich Googles Server gehackt wurden, oder nur irgendwelche Stationen, die auf dem Weg dorthin vermitteln.
Wenn ich versuche Google.ro aufzurufen, endet das in einer Endlos-Warteschleife.



Google in Rumänien von Hacker MCA-CRB lahmgelegt
4,11 (82,22%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Bericht: Apple Pay im Sommer in Deutschland, Direk... Gerüchte aus einer ungewöhnlichen Richtung sprechen von einem Marktstart von Apple Pay in Deutschland im Laufe des Jahres. Inzwischen ist Apples Bezah...
Mac-Malware mit Code aus Prä-OS X-Zeiten entdeckt Eine neue Malware für MacOS wurde in freier Wildbahn entdeckt. Sicherheitsforscher nennen sie Fruitfly und deren Code ist anscheinend fast schon histo...
Märkte am Mittag: Wie gut laufen die AirPods wirkl... Wie gut verkaufen sich die AirPods wirklich? Während Marktforscher von Slice Intelligence letzte Woche von gut 26% Marktanteil sprachen, kommen ihre K...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>