MACNOTES

Veröffentlicht am  4.12.12, 17:43 Uhr von  

Intel: Sparsamere Prozessorchips, auch bei Ivy Bridge

intel_ivybridge

Intel arbeitet offenbar an effizienteren Ivy Bridge-Prozessoren, die deutlich weniger Strom verbrauchen als die aktuell in MacBook Air und verschiedenen Windows 8 Ultrabooks verwendeten Modelle.

Zeit für Verbesserungen bei Intel: Laut Cnet wird gerade daran gearbeitet, die Prozessoren sparsamer zu gestalten. Dazu zählen nicht nur kommende Prozessorgenerationen, sondern auch aktuelle wie der Ivy Bridge. Demnach soll der Stromverbrauch der Prozessoren merklich gesenkt werden. Die derzeit effizientesten Ivy Bridge-Chips, die in Windows-Ultrabooks sowie in Apples MacBook Air zum Einsatz kommen, verfügen über eine Leistung von 17 Watt, neuere Generationen können deutlich darunter liegen, wahrscheinlich bei 10 Watt.

Dies würde Tablet-Herstellern einige neue Optionen geben, da diese Prozessoren durchaus auch für Tablet-PCs geeignet wären – Microsoft plant angeblich bereits, einen Core i5-Chip im Surface Pro zu verbauen. Viele andere Hersteller hingegen arbeiten mit Intels Z2760 System-on-a-chip, das allerdings deutlich weniger leistungsstark als Intels Ivy Bridge-Prozessoren ist.

Eine Faustformel gibt es jedenfalls: Je geringer die Wattzahl, desto länger hält der Akku und desto schlanker lässt sich das Gerät gestalten. Aktuelle Tablets mit ARM-Chips können bis zu 0,76 cm dünn und bis zu 500 Gramm leicht sein. Dabei haben die Prozessorchips nur 2 Watt Leistung.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       2  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de