MACNOTES

Veröffentlicht am  5.12.12, 5:50 Uhr von  

X-Ray für Kindle jetzt auch auf iPad und iPhone

Kindle App-Logo Kindle App-Logo

Literaturwissenschschaftler und interessierte Leser werden sich freuen, dass Amazon endlich ein vorher exklusives Kindle-Feature auf iPhone und iPad portiert hat: X-Ray.

X-Ray erlaubt es, mit Hilfe von den Webdiensten Shelfari und Wikipedia, und deren Datenbeständen, ein Buch “unter die Lupe” zu nehmen, und das ist noch zu wenig gesagt. Die wichtigsten Charaktere und die zentralen Begriffe können mit X-Ray in Augenschein genommen werden. In einer Art Zeitleiste wird das Vorkommen der Figur oder des Begriffs visualisiert, gleichzeitig wird zusätzliches Wissen darum aus den eben genannten Quellen bereitgestellt. Wer mitten in der Lektüre mehr darüber wissen möchte, was es mit King James eigentlich auf sich hat, der kann diese Informationen nun zentral erreichen.
Dank der Visualisierung über das Vorkommen im Buch ist es möglich, eine Aussage über die relative Wichtigkeit der Begriffe zu treffen.

Derzeit ist das Feature allerdings auf englischsprachige Bücher eingeschränkt. Das Update auf Version 3.5 für Amazons Kindle-App* für iPhone und iPad gibt es seit dem 4.12.2012. Damit einhergeht auch die verbesserte Bildwiedergabe bei Mangas.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 0  Tweets und Re-Tweets
       1  Like auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de