News & Rumors: 6. Dezember 2012,

Niedrigpreis-iPhone als Chance gegen Android noch nicht vom Tisch

iPhone 5
iPhone 5

Das günstige Einsteiger-iPhone könnte laut dem Finanzunternehmen Barclays immer noch auf dem Plan der Apple-Entwicklungsabteilung stehen. Ein Low-End-iPhone könnte den Android-Smartphones den Markt abgraben, sofern es kommt.

In den vergangenen Jahren gab es stetig Vermutungen, dass Apple ein besonders günstiges Einsteiger-iPhone auf den Markt bringen könnte, basierend auf einer Vorgängergeneration des aktuellen Modells. Nun wärmt das Finanzunternehmen Barclay diese Aussichten erneut auf – und glaubt, dass Apple ein günstiges iPhone-Modell nötig hat, um die Konkurrenz in Schach zu halten.

Werbung

Konkret hat diese These Ben Reitzes formuliert. Bei Apple ginge es ihm zufolge darum, ein langfristiges Verkaufsmodell zu finden, das den sich entwickelnden Markt berücksichtigt. Viele Smartphone-Einsteiger griffen auf Grund des geringen Preises meist zu Android-Geräten. Abseits der großen sechs Hersteller gibt es zahlreiche asiatische Smartphone-Produzenten, die mittlerweile rund 28 Prozent des gesamten Marktes in der Hand haben – mit steigender Tendenz.

Ein iPhone mit geringem Startpreis könnte die Einsteiger langfristig an die Marke und das iOS binden, sozusagen als “Einstiegsdroge”.

Wo genau der Preis für ein Low-End-iPhone liegen könnte, ist offen, genauso wie die potentielle Ausführung. War ein “iPhone mini” zeitweilig im Gespräch, dürfte es wohl eher eine abgespeckte Version einer älteren iPhone-Generation sein – mit weniger Funktionen und/oder qualitativ minderwertigeren Komponenten.

Aktuell bietet Apple bereits ältere iPhone-Generationen mit geringeren Speicherkapazitäten an, die ohne Vertrag oder Subventionen verkauft werden. Vor allem in sich entwickelnden Märkten wie China konnte sich Android in den vergangenen Jahren deutlich vor Apples iOS positionieren – nicht zuletzt wegen der äußerst geringen finanziellen Einstiegshürde.

[via]

Weitersagen

Zuletzt kommentiert

 6 Kommentar(e) bisher

  •  XPert (6. Dezember 2012)

    Naja, das iPhone 4 ist doch mittlerweile relativ preiswert..

  •  Tobias De (6. Dezember 2012)

    iPhone 4 8gb… Das Finanzunternehmen sollte sich mal lieber um andere Themen kümmern…

  •  Alexander Trust (6. Dezember 2012)

    Tobias De z.B.?

  •  Dirk (6. Dezember 2012)

    Die iPhones sind preiswerter als viele Androiden. Warum? Weil es dort ca. 2 Jahre lang Updates gibt (oder 3 oder sogar 4 wie bei 3Gs sichtbar). Bei Android muss man dagegen schon ca. jedes Jahr einen neuen Androiden kaufen.

  •  Antons (7. Dezember 2012)

    @Dirk
    Das Nexus S ist heute genau 2 Jahre alt geworden und darauf läuft Version 4.1 Jellybean. Ein Nexus kaufen und man hat für Jahre Updates. Garantiert. Ein Billig Iphone würde ich nicht kaufen…man bedenke, dass das High Smartphone Nexus 4 gerade mal 299€ in der kleinen Fassung kostet. Wie kann da Apple mithalten?

  •  Dirk (7. Dezember 2012)

    @Antons:
    Du weißt schon, dass 4.1 schon eine alte Version ist (aktuell momentan 4.2.1).
    Und du weißt, dass Google gesagt hat, dass das Nexus nie ein Update über 4.1 bekommen wird?
    Nexus S erschien Mtte März 2011 (siehe http://de.wikipedia.org/wiki/Nexus_S ). Das ist lange Support? Ist das nicht peinlich, dass schon jetzt der Suport für das Android-Flagschiff von Google eingestellt wird?
    Du weißt, dass das Nexus 4 deutlich schlechter ist als das iPhone 5 (nur Samsung Galaxy S3 kann etwas mithalten, aber trotz leistungsfähigeren Komponenten laut Datenblatt ist es langsamer als iPhone 5).
    Also dein Vergleich stimmt nicht. Und man hat dann über mehrere Jahre keinen Migrationsaufwand, wogegen dies Android benötigt.


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Werbung