MACNOTES

Veröffentlicht am  12.12.12, 13:23 Uhr von  

Apple I: Funktionstüchtiges Modell erzielt Rekordpreis bei deutscher Versteigerung

apple1_versteigerung

Das nennen wir mal eine Preissteigerung: Ein noch funktionstüchtiger Apple I wechselte bei einem deutschen Auktionshaus für fast 500.000 Euro den Besitzer. Damit toppt der Verkauf sogar noch die Versteigerung bei Sotheby’s im Juni, bei der ein Motherboard für 278.000 € versteiger wurde.

Der Sammlerwert von alter Apple-Hardware ist in den vergangenen Jahren deutlich gestiegen: konnte man den “Ur-Apple”, den Apple I, vor einigen Jahren noch für etwa 50.000 Dollar auf eBay ergattern, werden in den großen Auktionshäuser bei öffentlichen Auktionen deutlich höhere Preise aufgerufen. Die aktuellste Auktion im deutschen Auktionshaus Breker brach nun alle Rekorde: für einen funktionstüchten Apple I wurde ein Preis von 491,868 € erzielt. Ein im Juni bei Sotheby’s versteigertes Apple I-Motherboard wechselte für 374.500 Dollar, also rund 278.000 € den Besitzer – erwartet wurde allerdings lediglich ein Verkaufspreis zwischen 120.000 und 180.000 Dollar.

Laut Lonnie Mimms gibt es einen Grund für die Preissteigerung des Ur-Macs: Der Apple I stelle den Anfang der Kult-Firma dar, für Amerika und die Computerindustrie gebe es kaum etwas, das ikonischer sei als der Apple I.

Insgesamt wurden gerade einmal 200 Exemplare des Apple I hergestellt, alle handgefertigt von Steve Wozniak. Geschätzt wird, dass noch etwa 50 Rechner intakt und lediglich sechs davon noch funktionstüchtig sind. Der ursprüngliche Verkaufspreis des Apple I lag bei 666,66 Dollar – ohne Tastatur, Stromversorgung, Monitor und Gehäuse.

[via]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 3  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de