MACNOTES

Veröffentlicht am  12.12.12, 12:27 Uhr von  kg

Huberty: Apple könnte 13 Millionen “iTV” in den USA verkaufen (Update)

Apple TV Apple TV - 2te Generation

Während ein Einstieg Apples in das Fernsehergeschäft noch fraglich ist, beschäftigen sich die Analysten bereits mit dem möglichen Erfolg des iTV: Katy Huberty von Morgan Stanley glaubt, dass mindestens 13 Millionen Geräte abgesetzt werden könnten.

Ob Apples ein “iTV” veröffentlichen wird, darüber streiten sich die “Gelehrten”: Wenn es nach Piper Jaffrays-Analyst Gene Munster geht, führt gar kein Weg mehr daran vorbei, der ehemalige Apple-Angestellte Jean-Louis Gassée hingegen hält den Apple-Fernseher für einen reinen Wunschtraum. Katy Huberty von Morgan Stanley hat eine Umfrage unter 1568 Haushaltsvorständen etwas genauer unter die Lupe genomme und kommt zu folgenden Ergebnissen:

  • 18% aller Amerikaner besitzen einen internetfähigen Smart TV, nur 13% aber wissen überhaupt davon.
  • 11% aller Befragten gaben an, dass sie “sehr interessiert” darin wären, einen Apple-Fernseher zu kaufen, das entspräche allein 13 Millionen Geräten, die in den USA verkauft werden könnten. Weitere 36% wären eventuell an einem Kauf interessiert, dies entspricht weiteren 43 Millionen Geräten.
  • Insgesamt 47% Prozent würden über einen Kauf nachdenken – zum Vergleich: Bei einer ähnlichen Umfrage gaben nur 23% der Befragten an, ein iPhone kaufen zu wollen, 21% waren es beim iPad.
  • Wer mindestens ein Apple-Gerät im Haushalt hat, war viermal so interessiert an einem iTV wie andere Befragte, die keine Apple-Hardware besitzen.
  • 46% der Befragten gaben an, bereit zu sein, über 1000 Dollar für den “iTV” zu bezahlen
  • Befragte im Alter zwischen 18 und 29 – also die Nutzer, die die Hauptzielgruppe für Videos im Netz – gaben an, 32% mehr für den Apple-Fernseher ausgeben zu wollen als für ihren aktuellen Fernseher.

Unterm Strich ergäbe das Apple-TV-System eine Einnahmemöglichkeit von 13 Milliarden Dollar. Huberty hat sich für die Analyse der Daten außerdem mit Apples Patent-Portfolio beschäftigt und schlägt drei Szenarien vor, wie Apple mit dem Fernseher an den Start gehen kann:

  • Apple selbst könnte Kabelanbieter werden
  • Apple könnte sich mit bestehenden Pay-TV-Anbietern zusammentun, um vorhandene Set-Top-Boxen gegen Apples Lösung auszutauschen
  • Apple könnte den Fernseher mit dem vorhandenen Apple TV kombinieren.

Für Huberty ist Option 3 der klare Favorit. Finanziell könnte sich allerdings eher Option 2 anbieten – im Vergleich zu iPod, iPhone und Co hat ein Fernseher mit 9 Jahren eine deutlich längere Lebensdauer als die klassische Apple-Hardware.

Update: Laut dem Wall Street Journal testet Apple verschiedene Designs eines großformatigen HDTV, ob das Gerät tatsächlich hergestellt wird, ist damit aber nicht gesagt. Seit einigen Jahren arbeite Apple an Prototypen-Designs, nun würden die Pläne aber konkreter: Es soll eine Zusammenarbeit mit Foxconn und Sharp geben.

[via]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de