: 12. Dezember 2012,

Huberty: Apple könnte 13 Millionen „iTV“ in den USA verkaufen (Update)

Apple TV
Apple TV - 2te Generation

Während ein Einstieg Apples in das Fernsehergeschäft noch fraglich ist, beschäftigen sich die Analysten bereits mit dem möglichen Erfolg des iTV: Katy Huberty von Morgan Stanley glaubt, dass mindestens 13 Millionen Geräte abgesetzt werden könnten.

Ob Apples ein „iTV“ veröffentlichen wird, darüber streiten sich die „Gelehrten“: Wenn es nach Piper Jaffrays-Analyst Gene Munster geht, führt gar kein Weg mehr daran vorbei, der ehemalige Apple-Angestellte Jean-Louis Gassée hingegen hält den Apple-Fernseher für einen reinen Wunschtraum. Katy Huberty von Morgan Stanley hat eine Umfrage unter 1568 Haushaltsvorständen etwas genauer unter die Lupe genomme und kommt zu folgenden Ergebnissen:

  • 18% aller Amerikaner besitzen einen internetfähigen Smart TV, nur 13% aber wissen überhaupt davon.
  • 11% aller Befragten gaben an, dass sie „sehr interessiert“ darin wären, einen Apple-Fernseher zu kaufen, das entspräche allein 13 Millionen Geräten, die in den USA verkauft werden könnten. Weitere 36% wären eventuell an einem Kauf interessiert, dies entspricht weiteren 43 Millionen Geräten.
  • Insgesamt 47% Prozent würden über einen Kauf nachdenken – zum Vergleich: Bei einer ähnlichen Umfrage gaben nur 23% der Befragten an, ein iPhone kaufen zu wollen, 21% waren es beim iPad.
  • Wer mindestens ein Apple-Gerät im Haushalt hat, war viermal so interessiert an einem iTV wie andere Befragte, die keine Apple-Hardware besitzen.
  • 46% der Befragten gaben an, bereit zu sein, über 1000 Dollar für den „iTV“ zu bezahlen
  • Befragte im Alter zwischen 18 und 29 – also die Nutzer, die die Hauptzielgruppe für Videos im Netz – gaben an, 32% mehr für den Apple-Fernseher ausgeben zu wollen als für ihren aktuellen Fernseher.

Unterm Strich ergäbe das Apple-TV-System eine Einnahmemöglichkeit von 13 Milliarden Dollar. Huberty hat sich für die Analyse der Daten außerdem mit Apples Patent-Portfolio beschäftigt und schlägt drei Szenarien vor, wie Apple mit dem Fernseher an den Start gehen kann:

  • Apple selbst könnte Kabelanbieter werden
  • Apple könnte sich mit bestehenden Pay-TV-Anbietern zusammentun, um vorhandene Set-Top-Boxen gegen Apples Lösung auszutauschen
  • Apple könnte den Fernseher mit dem vorhandenen Apple TV kombinieren.

Für Huberty ist Option 3 der klare Favorit. Finanziell könnte sich allerdings eher Option 2 anbieten – im Vergleich zu iPod, iPhone und Co hat ein Fernseher mit 9 Jahren eine deutlich längere Lebensdauer als die klassische Apple-Hardware.

Update: Laut dem Wall Street Journal testet Apple verschiedene Designs eines großformatigen HDTV, ob das Gerät tatsächlich hergestellt wird, ist damit aber nicht gesagt. Seit einigen Jahren arbeite Apple an Prototypen-Designs, nun würden die Pläne aber konkreter: Es soll eine Zusammenarbeit mit Foxconn und Sharp geben.

[via]


Huberty: Apple könnte 13 Millionen „iTV“ in den USA verkaufen (Update)
3,56 (71,11%) 9 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

AirPods: Auslieferung soll bald beginnen Die verzögerte Einführung der AirPods steht einer E-Mail von Tim Cook zufolge bevor. Die neuen Funk-Kopfhörer sollen „in den nächsten Wochen“ ausgelie...
iCloud-Spam: Apple entschuldigt sich und versprich... „Es tut uns leid, dass manche Nutzer Spam-Kalender-Einladungen erhalten“ – eine direkte Entschuldigung von Apple für eine Problem zu erhalten gibt es ...
Jumper EZbook Air 8350 kaufen: Intel-Power im schl... Der chinesische Hersteller Jumper ist hierzulande leider noch ziemlich unbekannt, doch das völlig zu Unrecht. Die Geräte bieten nämlich für kleines Ge...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.










Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>