Special News: 13. Dezember 2012,

1Password 4 iOS: Passwortmanager mit neuer Oberfläche und zusätzlichen Features

AgileBits hat 1Password für iPhone, iPad und iPod touch in Version 4 bereitgestellt. Neben einer neuen Optik bietet 1Password 4 eine Favoritenfunktion, einen überarbeiteten Browser, sowie einen Demo-Modus, mit dem man die Funktionen von 1Password vorführen kann, ohne Passwörter preiszugeben.

AgileBits hat mit 1Password 4* eine komplett überarbeitete Version seines Passwortmanagers bereitgestellt. Was auf den ersten Blick auffällt, ist die überarbeitete Benutzeroberfläche. Zum Entsperren gibt man sein Passwort in den neu gestalteten Lockscreen ein, danach gelangt man direkt zu seinen Favoriten. In der Werkzeugleiste finden sich statt den Optionen Logins, Accounts, Notizen, Passwörtern und Mehr jetzt die Favoriten, Kategorien, Ordner, Einstellungen sowie der Browser. Geblieben sind die altbekannten Icons.

Werbung

Musste man bisher Passwort und Logindaten aus der App kopieren und in den Safari-Browser eingeben, kann man wie bisher die gewünschte Seite direkt in 1Password aufrufen und sich einloggen. Dies dürfte die Handhabung sensibler Daten deutlich einfacher machen. Neu ist, dass sich mehrere Tabs öffnen lassen, falls man zwischen verschiedenen Seiten wechseln möchte.

Mit der Favoritenliste kann man häufig genutzte Logins abspeichern und somit größere Scrollaktionen vermeiden. Sobald man das Hauptpasswort eingegeben hat, sind die Favoritenzugänge zugänglich. Bei Bedarf lassen sich Passwörter auch in Gruppen sortieren, um Passwörter bestimmte Themenbereiche zusammenzufassen.

1Password 4 Screenshot

In den erweiterten Einstellungen findet sich der sogenannte Demo-Modus, in dem sich eine Beispielset verschiedener Passwörter befindet. Damit kann man Freunden oder Kollegen die Funktionen von 1Password vorführen, ohne ihnen die eigenen Passwörter zu zeigen.

1Password 4 lässt sich mit Dropbox, iTunes File Sharing sowie iCloud synchronisieren.

AgileBits bietet 1Password 4 zur Einführung günstiger an: Aktuell zahlt man nur 6,99 €* für die Software, nach der Einführungsphase soll die App das Doppelte kosten.

* = Affiliate.

Zuletzt kommentiert



 4 Kommentar(e) bisher

  •  Marcus (13. Dezember 2012)

    Die Info mit dem Browser ist nicht ganz richtig. Den gab es in der letzten Version schon, allerdings gab es da keine Tabs. Es war also nicht notwendig die Login Daten in den Safari Browser zu kopieren.

  •  Hans-Joachim (13. Dezember 2012)

    Habe mir die App runter gezogen. Sie startet aber nicht. Es wird permanent „iCloud wird geprüft“ angezeigt. Deinstallation und Neuinstallation haben nichts gebracht…

  •  Luani (14. Dezember 2012)

    Ich habe die Vorgängerversion und finde es nicht gerade toll, dass ich mir zu einem Versionswechsel, jetzt das neue WIEDER kaufen muss!! Tolle Taktik Geld zu machen!

  •  Andreas (24. Mai 2013)

    Das sehe ich leider genau so – ich habe erst jetzt von der Neuen Version erfahren – und soll dafür 15 EUR bezahlen :-(


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>