MACNOTES

Veröffentlicht am  13.12.12, 17:02 Uhr von  

Samsung-Stratege nutzt privat Apple-Hardware, lobt iCloud und Software-Ökosystem

Young Sohn von Samsung

Dem Bann der Apple-Hardware können sich nur wenige Entziehen – selbst die Konkurrenz von Samsung schafft es nicht. Young Sohn, einer der Chefstrategen des Unternehmens, gab in einem Interview offen zu, dass er einige Apple-Geräte zu Hause habe.

Samsung versucht seit Jahren, seine Smartphones immer iPhone-ähnlicher zu machen – dies beweisen nicht zuletzt zahlreiche Patentklagen, in denen es um Design und Oberflächengestaltung von Smarthphones und Tablets geht. Wenn es bei den Angestellten des Unternehmens um die Wahl der Hardware geht, sollte außer Frage stehen, dass Samsung-Hardware den Vorzug haben sollte, tatsächlich sieht die Sache aber etwas anders aus.

Chefstratege Young Sohn beispielsweise gab in einem Interview mit der MIT Technology Review an, dass Samsung noch einen langen Weg vor sich habe, bis man Apple das Wasser reichen könne und gab zu, selbst mehrere Apple-Geräte zu Hause zu haben. Für ihn sei Apple eine sehr innovative Firma, deren Stärke vor allem im Software-Ökosystem und den Dienstleistungen (wie iCloud) liege. Seine Familie zum Beispiel habe damit auch bei 6000 Meilen Entfernung immer die Möglichkeit, in seinen Kalender oder sein Adressbuch zu schauen, falls nötig. Währenddessen sei Samsung sehr auf die Hardware fokussiert, die Geräte arbeiteten nicht gut genug untereinander.

Sohns Plan: Mehr wie Apple sein und am Hardware-Ökosystem basteln. Wir dürfen gespannt sein, ob dieser Plan ohne die Nutzung von Apple-Patenten durchsetzen lässt.

[Interview via CultOfAndroid]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 2  Tweets und Re-Tweets
     2  Likes auf Facebook
     0  Trackbacks/Pingbacks
      Werbung
      © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de