Special News: 14. Dezember 2012,

Google schützt Android-Nutzer vor unabsichtlichen Werbe-Klicks

Google AdMob Doppel-Tippen auf Anzeigen
Google AdMob Doppel-Tippen auf Anzeigen

Dass gerade Google dafür sorgt, dass Nutzer nicht versehentlich über einen Touchscreen auf ihrem Android-Smartphone oder -Tablet auf eine Werbeanzeige tippen, verwundert nur kurz. Ab sofort müssen Nutzer den Tipp auf eine Admob-Anzeige jedenfalls noch einmal bestätigen.

Man kennt die Situation: Man tippt versehentlich auf ein Werbe-Banner in einer werbefinanzierten App und ärgert sich, dass man nicht mit der gewollten Aktion fortfahren kann, sondern vielmehr den Webbrowser gestartet hat, der einen auf die Webseite des Advertisers führt. Damit ist in Teilen jetzt Schluss. Denn Google hat dafür gesorgt, dass Nutzer nicht mehr versehentlich den Browser über ein Tippen auf eine Werbeanzeige des Werbenetzwerks AdMob aus dem Hause Google starten können. Vielmehr müssen Nutzer den Tipp noch einmal bestätigen, indem sie auf einen blauen Button tippen, mit der Bezeichnung „Visit site“ (besuch die Seite).

Werbung

Allerdings hat Google auch etwas davon, wenn Nutzer den Wechsel zur Website des Anzeigenschalters bestätigen müssen. Das Team hinter AdMob hat in Analysen herausgefunden, dass die Conversion-Rate deutlich höher ausfällt, wenn Nutzer tatsächlich gewillt sind, zur Werbung zu wechseln, und dies bestätigen. Die Neuerung wurde im Google Mobile Ads Blog verkündet. Das gesamte AdMob-Ökosystem wird davon profitieren, beschreibt es Sean Buckley von den Kollegen von Engadget.

Weitersagen

Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.



Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>