MACNOTES

Veröffentlicht am  14.12.12, 13:54 Uhr von  kg

Intel Haswell-Desktop-Prozessoren: Neue Grundlage für kommende iMacs?

iMac 2012 iMac 2012

Details zu 14 neuen Intel-”Haswell”-Desktop-Prozessoren geben einen ersten Blick auf die mögliche Zukunft von Apples iMac preis. Außer einem Modell handelt es sich um Quad-Core-Prozessoren mit 8 Threads.

VR-Zone präsentiert de Zukunft der Intel-Prozessoren: Die insgesamt 14 Desktop-Prozessoren der “Haswell”-Architektur sollen 2013 auf den Markt kommen und könnten für die nächste Generation des iMac in Frage kommen. Es handelt sich um Core i5- und Core i7-Prozessoren, die bis auf eine Ausnahme alle in Quad-Core-Versionen vorliegen. Neben einer höheren Prozessortaktung enthalten die neuen Chips alle Intels integrierten Grafikprozessor HD 4600. Die kleinste Variante ist ein Core i5 mit 2,7 GHz, das Top-Modell stellt der Core i7-4770K-Prozessor mit einer Basistaktung von 3,5 GHz dar, der mit Turbo Boost bis zu 3,9 GHz liefert.

Neben sechs “Standard Power”-Versionen gibt es acht “Low Power”-Varianten, davon drei Core i7-Prozessoren.

Intel Haswell Prozessoren

Es ist wahrscheinlich, dass einige dieser Prozessoren den Weg in die kommende iMac-Generation finden werden. Ein Releasedatum für die Haswell-Chips ist noch nicht bekannt, es dürfte allerdings noch ein paar Monate dauern, bis sie in aktueller Hardware verbaut werden.

[via]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de