MACNOTES

Veröffentlicht am  17.12.12, 13:18 Uhr von  

Gefährliche Sicherheitslücke bei Samsung-Exynos-4-Devices gefunden

Samsung Galaxy S2 Samsung Galaxy S2

Jailbreak-Entwickler suchen innerhalb von Apple iOS nach Sicherheitslücken für die Entwicklung eines passenden Jailbreaks, im Android-Segment werden ebenfalls Exploits gesucht, allerdings für die Nutzung zum Root Access. Ein XDA-Entwickler hat während der Suche nach einem Exploit für das Samsung Galaxy S3 eine gefährliche Sicherheitslücke entdeckt, die sich auf das CPU-Modell Samsung Exynos 4 bezieht.

Ebenjene Sicherheitslücke kann zum einen dazu genutzt werden, um Root Access bei Exynos-4-Devices zu erhalten, zum anderen kann aber auch Code eingeschleust werden, der Schadsoftware auf dem jeweiligen Gerät installiert. Weiterhin lassen sich mit Hilfe der Sicherheitslücke auch Daten aus dem Arbeitsspeicher extrahieren, sodass etwa passend programmierte Apps diese Nutzerdaten an die Software-Entwickler weiterleiten könnten.

Da sich die Sicherheitslücke auf Geräte mit Samsung-Exynos-4-Chip bezieht, sind zumeist ältere Devices wie das Samsung Galaxy S2 oder das Samsung Galaxy Note betroffen. Samsung wurde anscheinend bereits über die Sicherheitslücke informiert, sodass es wahrscheinlich ist, dass das südkoreanische Unternehmen ein Software-Update veröffentlichen wird, um die Sicherheitslücke bei Samsung-Exynos-4-Devices zu schließen.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de