: 27. Dezember 2012,

Hollywood-Studios laden via BitTorrent Filme, Serien und Videospiele illegal herunter

iPad
iPad

Einem Bericht des Torrent-Sprachrohrs TorrentFreak zufolge gäbe es in den USA, an Adressen von Hollywood-Studios reges Interesse an urheberrechtlich geschützten Filmen, Serien und Videospielen, die dort offenbar heruntergeladen wurden.

TorrentFreak hat Informationen veröffentlicht, denen zufolge Mitarbeiter großer Hollywood-Studios urheberrechtlich geschütztes Material über BitTorrent heruntergeladen haben. Dabei geholfen habe die Firma Scaneye, die den BitTorrent-Verkehr überwacht.
Neben Paramount Pictures, Warner Bros. und Sony Pictures werden auch Downloads von 20th Century Fox und Walt Disney präsentiert, die man anhand der IP-Adressen offenbar lokalisieren kann. Dort haben Personen TV-Serien, Filme und Xbox-Games illegal heruntergeladen. Es werden wohl nur Wachmänner gewesen sein.



Hollywood-Studios laden via BitTorrent Filme, Serien und Videospiele illegal herunter
3,86 (77,14%) 7 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Gericht: Erzwungene iPhone-Entsperrung per Fingera... Bei einer Hausdurchsuchung durch das FBI darf nicht zwangsläufig auch auf iPhone-Inhalte von Beschuldigten zurückgegriffen werden, urteilte nun ein US...
iPhone-Akkus: Software-Fix in iOS 10.2.1 Apple zufolge gibt es nach der Einführung von iOS 10.2.1 deutlich weniger Probleme mit Akkus im iPhone 6s und iPhone 6. In 70 bis 80 Prozent der Fälle...
Vernee Apollo Lite kaufen: Smartphone mit Zehn-Ker... Auf dem MWC 2017 werden aktuell viele neue Smartphones vorgestellt. Doch wer den Blick mal abseits von Barcelona schweifen lässt, landet schnell in Ch...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>