MACNOTES

Veröffentlicht am  27.12.12, 4:21 Uhr von  Alexander Trust

Netflix-Nutzer in den USA teilen bald ihre Vorlieben via Twitter und Facebook mit

Netflix auf der PS3 via Android steuern Netflix auf der PS3 via Android steuern

Ein Gesetz in den USA aus dem Jahr 1988 hat bislang verboten, dass Nutzer des Video-on-demand-Dienstes Netflix in den Vereinigten Staaten ihre Film- und Serien-Vorlieben mit anderen Nutzern über Social Networks geteilt haben. Das wird sich bald ändern.

Eine Änderung an einem Gesetz aus dem Jahr 1988, dem “Video Privacy Protection Act” (VPPA), sei bereits verabschiedet worden und warte nur noch auf die Unterschrift von Präsident Barack Obama. Nach dessen Unterzeichnung können dann recht bald auch US-Netflix-Nutzer untereinander und mit ihren Freunden “sozial” werden, in der Form, dass sie den Titel des Films oder der Serie, die sie gerade sehen, mit Freunden auf Facebook, Twitter und Co. teilen.
Bislang bot der Video-on-demand-Dienstleister diesen Service bereits in 40 Ländern an. In den USA verhinderte das erwähnte Gesetz diese Möglichkeit.
Die Änderungen am Gesetz sehen laut TechCrunchs Catherine Shu vor, dass Nutzer zunächst um ihr Einverständnis gebeten werden müssen. Dies könne allerdings online abgefragt werden. Außerdem muss Nutzern die Möglichkeit geboten werden, ihr Einverständnis jederzeit zurückziehen zu können.

In Deutschland ist wegen der TV-Rechte der Service bislang nicht direkt nutzbar. Über Umwege wie Proxy-Server, die z. B. von Unotelly angeboten werden, lässt sich das Angebot dennoch nutzen, wenn man zusätzlich mithilfe einer validen Kreditkarte ein Abo für Netflix abschließt.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de