MACNOTES

Veröffentlicht am  28.12.12, 11:04 Uhr von  

Patent: Apple arbeitet an neuer Bedienungsmethode für die Magic Mouse

apple-magic-mouse Apple Magic Mouse

Apple scheint an einer neuen Methode zu arbeiten, wie ihr euren Mac in Zukunft noch besser steuern könnt. Dies geht aus einem neuen Patenteintrag beim amerikanischen Patent- und Markenamt hervor. Das Patent hat den aussagekräftigen Titel „Methods and apparatus for processing combinations of kinematical inputs“ bekommen, was zu deutsch so viel wie “Methoden zur Verarbeitung von Bewegungen” bedeutet.

Diese Erfindung besteht aus einem Gerät, welches mit mindestens einem oder mehreren Sensoren ausgestattet ist, um die Bewegungen und Gesten des Anwenders in ein Kommando für Mac OS X zu konvertieren. Wie in der beigefügten Zeichnung deutlich wird, könnte dieses Gerät zum Beispiel eine Magic Mouse sein. Um eine möglichst präzise Berechnung zu erhalten, sollten möglichst viele Daten zur Auswertung gesammelt werden. Denkbar wären deswegen verschiedene Sensoren, angefangen beim Gyroskop, über optische Sensoren bis hin zum Beschleunigungssensor. Schiebt man nun also die Maus nach vorne, dann könnte diese Bewegung für den Mac wiederum bedeuten, dass er nun aus dem Ruhezustand aufwachen soll.

Apple Patent zur Steuerung des Macs mit Bewegungen

Mit weiteren Bewegungen steuerbare Magic Mouse

Ein Kommando für den Mac könnte sich zum Beispiel auch aus zwei verschiedenen Gesten und Bewegungen zusammensetzen. Zum Beispiel in dem die Maus in nach rechts geneigter Position auf der Oberfläche auftrifft und dann mit einer gleichmäßigen Geschwindigkeit weitergezogen wird. Sobald die Bewegung erkannt wurde, muss also beispielsweise auch eine Mindestgeschwindigkeit erreicht werden, um die Geste zu aktivieren. Diese Art der Bedienung könnte für Nutzer tatsächlich interessant werden, denn im Gegensatz zu einer simplen Vorwärtsbewegung (Slide-Geste), kann das Kommando für den Mac durch weitere Bewegungsdaten diversifiziert werden.

In einer der kommenden Maus-Generationen könnte diese Technik vielleicht zum Einsatz kommen, wenngleich sich auch das iPhone durch seine zahlreichen Sensoren geradezu ideal dafür eignen würde, den Mac anzusteuern. Selbst heute bietet der App Store bereits eine große Auswahl an Bedienungsapps für die verschiedensten Anwendungsbereiche.

via AppleInsider

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 2  Tweets und Re-Tweets
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de