MACNOTES

Veröffentlicht am  28.12.12, 13:04 Uhr von  

Mehr iOS- und Android-Tablets an Weihnachten aktiviert als Smartphones

iPad der 4ten Generation iPad der 4ten Generation

An Weihnachten wurden erstmals mehr Tablets wie das iPad, iPad mini oder Kindle Fire aktiviert als Smartphones. Dies wird nun von den Analysten von Flurry statistisch vorgetragen.

Wir hatten bereits darauf hingewiesen, dass bei einem nicht-repräsentativen, spontanen Twitter-Test Apples iPad als Geschenk der Wahl an Weihnachten besonders gut weggekommen zu sein scheint. Dies wird nun durch neue Statistiken der Analysten-Firma Flurry belegt.

Und zwar werteten diese Downloadzahlen und Aktivierungen innerhalb des eigenen Werbenetzwerks aus. Demzufolgen sind in der Zeit vom 1 bis 20 Dezember lediglich 4 Millionen neuer Smartphones und Tablets im Durchschnitt täglich aktiviert worden, während alleine am 25. Dezember 17,4 Millionen neue Geräte ans Netz gingen. Im vergangenen Jahr war dieser Wert lediglich auf 6,8 Millionen angewachsen, entsprechend gibt es sowohl in der Betrachtung von Jahr zu Jahr als auch im Vergleich desselben Monats deutliche Zugewinne.

Tablets verschenkt

Am 25. Dezember seien 51 Prozent Tablets aktiviert worden, und dagegen nur 49% Smartphones. Vergleicht man dies mit den Tagen davor, seien vom 1 bis 20 Dezember lediglich 20% Tablets gegenüber 80% Smartphones im Schnitt pro Tag aktiviert worden.

iPad sehr beliebt

Bei Flurry wertete man aus, dass vor allem Apples iPad und iPad mini sehr oft an Weihnachten ihren Dienst antraten und auch Amazons Kindle Fire HD ordentliche Zahlen erreichen konnte.

Viele Downloads

App-Downloads Dezember 2012, Bild von Flurry

App-Downloads Dezember 2012, Bild von Flurry

Mit dem großen Zuwachs an neuen Geräten, verwundert es nicht, dass die App-Downloads ebenfalls gestiegen sind. 328 Millionen Downloads sollen am 25. Dezember in den von Flurry ausgewerteten Bereichen entstanden sein. Dies läge 112 Prozent über dem Durchschnitt. Im Jahr 2011 verzeichnete Flurry 242 Millionen App-Downloads. Der Auswertung zufolge sollen die Downloads sogar den Tag über verteilt relativ gleichmäßig gemacht worden sein (vgl. Schaubild).

Laut der Kollegen von GigaOM soll Flurry tatsächlich 90% aller iOS- und Android-Geräte, die täglich aktiviert werden, im Blick haben. Entsprechend gibt es zwar eine mögliche Abweichung, aber auch einen sehr guten Überblick.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

 1  Tweet und/oder Re-Tweet
     0  Likes auf Facebook
       0  Trackbacks/Pingbacks
        Werbung
        © 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de