News & Rumors: 30. Dezember 2012,

Battlelog unterliegt Phishing-Attacke: Battlefield-3- und Warfighter-Gamer aufgepasst

Erster Blick auf Bento von FileMaker

Am 29. Dezember 2012 gelang es einem Hacker, in das Battlelog einzudringen. Dieses verwaltet die Accounts aller Battlefield-3- und Medal-of-Honor-Warfigher-Spieler. Laut Dsogaming.com gelang es dem Eindringling, Online-Matches zu unterbinden, sowie eine Umfrage am unteren Ende der Seite zu starten. In dieser wurde Werbung für die Alpha-Version von Battlefield 4 gemacht und der User gefragt, ob er sich dafür schon eingetragen habe.

Im Falle einer Verneinung wurde der User anschließend auf eine Url namens „alpha-bf-4.tk“ verlinkt, die sich als Phising-Seite herausstellte. Hat ein Nutzer dort seine Daten wie Name und Passwort angegeben, so gingen diese direkt an den Hacker weiter.

Die Umfrage wurde seitens EA wieder entfernt. Eine offizielle Stellungnahme steht jedoch noch aus.



Battlelog unterliegt Phishing-Attacke: Battlefield-3- und Warfighter-Gamer aufgepasst
3,74 (74,78%) 23 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

WhatsApp rollt neuen Status-Tab für Alle aus WhatsApp hat seinen neuen Status-Tab ausgerollt. Er ist sehr medial und erinnert an Snapchat. WhatsApp startete gestern auch in Deutschland mit dem...
In Cupertino eröffnet der Apple Park Apple eröffnet den neuen Apple Campus offiziell im April. Der Komplex wird dann Apple Park genannt und auch dem früheren Applechef und Firmengründer S...
Apple sichert sich Domain icloud.net Apples Onlinedienste sind aktuell unter icloud.com zu erreichen. Nun sicherte sich Cupertino auch noch eine weitere Domain für einen vergleichsweise m...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>