MACNOTES

Veröffentlicht am  2.01.13, 12:35 Uhr von  Stefan Keller

Marktforscher: Käufer wollen keine Fernseher mit “smarten Features”, Angst vor komplizierter Bedienung

Apple TV Apple TV

Für potenzielle Käufer ist das Angebot an verfügbaren bewegten Medien wichtiger als typische Funktionen eines Smart-TV. Das haben die Marktforscher der NPD Group herausgefunden. Demnach sind derlei Funktionen, etwa die Integration sozialer Netzwerke, zu kompliziert implementiert. Außerdem wäre Video on Demand besser geeignet, um die Gunst der Käufer für sich zu gewinnen, so das Fazit.

Die Daily Mail aus dem Vereinten Königreich berichtet über das Ergebnis der Marktforscher NPD Group. Diese haben sich die so genannten Smart TVs angesehen und festgestellt, dass Anwender diese für zu kompliziert halten.

Die Käufer seien oftmals verwirrt, wenn es darum geht, wie das Gerät zu bedienen sei. Zu viele, auch weniger geeignete Funktionen, würden für eine zu komplexe Benutzeroberfläche sorgen. Dabei wünschen sich Kunden “clevere” Online-Dienste, wie sie hierzulande etwa über Sky Go oder diverse Mediatheken angeboten werden.

Die NPD Group empfiehlt, dass sich Hersteller solcher Geräte eher Gedanken um eine Vereinfachung der Bedienung machen sollten, als neue Funktionen zu implementieren. Ansonsten würden Smart TVs Gefahr laufen, Ladenhüter zu bleiben bzw. die Anwender würden die neuen Funktionen gar nicht nutzen und weiterhin “nur” fernsehen.

Luke Peters vom T3 Magazine hat MailOnline in seiner Einschätzung mitgeteilt, dass Smart TVs nur dann eine Chance haben, Einzug in den Alltag zu halten, wenn das Bedienen so einfach wird wie einen Kanal zu wechseln. Zudem gebe es Funktionen, die auf einem Fernseher schlicht und ergreifend gar nicht sinnvoll seien, beispielsweise der Zugriff auf soziale Netzwerke.

Das ist der Punkt, an dem Apple ins Spiel kommen könnte. Ein Fernseher aus Cupertino steht schon lange weit oben in der Hitliste der Gerüchteküche, nicht zuletzt angekurbelt durch die Steve-Jobs-Biografie. Dort ließ Jobs verlauten, dass er es “endlich herausgefunden hat”, wie ein solcher Fernseher zu bedienen sei. Möglich wäre, dass sich ein Apple-Fernseher über Siri und Körpergesten bedienen ließe.

[via Mac Rumors]

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

 0 Kommentar(e) bisher


Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de