News & Rumors: 2. Januar 2013,

Nicht stören: Die erste Woche 2013 bleibt bei iPhone und iPad lautlos

iPhone 5 in weiß
iPhone 5 in weiß

Mittlerweile hinlänglich bekannt ist der Neujahrsbug 2013, der alle iOS-Geräte mit iOS 6 betrifft. Dieses Jahr trifft es die „Nicht stören“-Funktion, die bei Bedarf oder nach Zeitplan eingeschaltet wird. Jüngst veröffentlichte Apple hierzu sogar einen Werbespot. Der Bug wurde nun ebenfalls in die Knowledge Base aufgenommen.

Die Symptome sind dabei relativ eindeutig. Wer die „Nicht stören“-Funktion nach einem Zeitplan automatisch ein- und ausschalten lässt, kann – je nach Einstellung – in der ersten Woche nur noch von seinen Favoriten oder gar nicht mehr angerufen werden, zumindest beim ersten Anlauf. Denn vom 1. bis zum 6. Januar bleibt der Mond trotz anders lautender Einstellung in der Statuszeile, selbst nachdem die Zeit für die automatische Deaktivierung bereits abgelaufen ist.

Dies hat unser Leser Maik heute schon experimentell ermittelt. Von Apple gibt es nun einen Eintrag in der Knowledge Base, der diese Beobachtung bestätigt. Betroffene Benutzer, die vor dem 7. Januar erreichbar sein wollen, sollten in der Zeit komplett auf die Funktion verzichten oder jeden Tag in den Einstellungen die Option „Nicht stören“ deaktivieren. Wer bis zum kommenden Montag vorsichtshalber komplett auf den automatischen Ruhe-Modus verzichten will, wird in den Einstellungen unter Mitteilungen, „Nicht stören“ fündig.

Zumindest findet sich der Bug in guter Gesellschaft. Fast schon ein Running-Gag sind die Bugs in der Wecker-Funktion, die ebenfalls kaum einen Anlass ausließ, um den Benutzer korrekt zur falschen Zeit zu wecken:



Nicht stören: Die erste Woche 2013 bleibt bei iPhone und iPad lautlos
3,82 (76,36%) 22 Bewertungen

Ähnliche Beiträge

Swift-basierte Malware erpresst MacOS-Nutzer Eine neue Malware grassiert und verschlüsselt Daten auf dem Mac. Um sie zurückzubekommen, sollen die Nutzer zahlen. Doch die Software ist fehlerhaft u...
Märkte am Mittag: Verbreitung von iOS 10 bei knapp... Der Marktanteil von iOS 10 auf kompatiblen iOS-Geräten stieg zuletzt auf 79%. Das zeigten aktuelle statistische Daten von Apple. Google kann von solch...
US-Medien ärgern Trump: Wie teuer war der San Bern... Wie viel Geld hat Apple ausgegeben, um das iPhone des San Bernardino-Schützen zu knacken? Das soll die Bundesbehörde nun offenlegen, fordert ein Zusam...
Keine News mehr verpassen! Unsere App für iOS und Android mit praktischer Push-Funktion.








Zuletzt kommentiert



 0 Kommentar(e) bisher


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.


You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>