MACNOTES

Veröffentlicht am  3.01.13, 11:44 Uhr von  

Gerücht: Apple könnte Navigationsunternehmen Waze kaufen

Waze App Icon Waze App Icon

Was könnte man tun, um die Maps-App in iOS 6 zu verbessern? Dass die Qualität der Karten, ihrer POIs und die Navigationsfunktion besser werden soll, hat Apple bereits versprochen. Nur wie sie das erreichen wollen, ist nicht unbedingt geklärt. Im letzten Monat kamen Gerüchte auf, Apple könnte Foursquare kaufen wollen – aber der bessere Deal wäre wohl Waze.

Einem Bericht von TechCrunch zufolge, soll Apple tatsächlich an der sozialen Navigationssoftware Waze* interessiert sein. Mit Waze ist es möglich, auf der Basis von Verkehrsdaten durch andere Anwender den schnellsten Weg zu einem bestimmten Ziel zu finden. Die App kontrolliert dabei die Geschwindigkeit des Autos und leitet davon sowie von der Anzahl der Anwender auf der Straße ab, wie es um das Vorwärtskommen bestellt ist. Damit können andere Anwender bei Bedarf umgeleitet werden. Zudem können Benutzer Blitzer melden, vor denen nachfolgende Fahrer dann gewarnt werden.

Angeblich will Apple nun lieber dieses Unternehmen übernehmen als Foursquare, was für die Verbesserung der Maps-App sinnvoll erscheint. Foursquare bietet die Adressen von Restaurants und anderen spannenden Zielen und die Information, dass ein Benutzer dort ist. Waze hingegen bietet Verkehrsdichten in Echtzeit und damit einen höheren Mehrwert für die Navigationsfunktion in der Maps-App.

Preislich soll Apple für beide Optionen in etwa dasselbe bezahlen. Foursquare sei angeblich ab 500 Millionen Dollar zu haben, Waze will 750 Millionen Dollar. Apple sei hingegen nur bereit, 400 Millionen Dollar plus 100 Millionen Dollar in Prämien zu bezahlen. Offiziell sind die Zahlen allerdings nicht – alle beteiligten Unternehmen wollten sich, wie üblich, nicht zu Gerüchten äußern.

* = Affiliate.

 Und wie ist deine Meinung?  Schreib uns einfach!

Kommentar verfassen

Werbung
© 2006-2013 MACNOTES.DE. Made with insanely great for all things Mac. Apple.de